Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

geändert von: admin-p - 30.08.22, 22:31:56

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen zum neuen Thema Stempelfragen

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
06.12.16, 23:09:59

stampsteddy

(Gast)

Hallo,

kann jemand einen Vergleichsabschlag, des Stempelgerätes "TRIPTIS (THÜR) d", möglichst zeitnah am 21.10.1946, zeigen?

Die Stempelabdrucke auf dem nachstehenden Block, kommen mir spanisch vor, da diese wie Fünflinge aussehen. Sprich, keiner der Abdrucke einen eigenen Charakter zeigt.

Eine umfangreiche Suche meinerseits im Internet, nach einem Vergleichsabschlag, blieb leider ergebnislos.

MfG
Markus
Dateianhang (verkleinert):

 TRIPTIS-d-1946-10-21_001.jpg (462.76 KByte | 42 mal heruntergeladen | 18.98 MByte Traffic)


06.12.16, 23:10:59

lolli

(Mitglied)

Guten Abend Forumler,

ich zeige hier einen Stempel von dem ich der Meinung bin dass es sich um einen Falschstempel handelt.
Stempel ohne Uhrzeitgruppen habe ich bisher nur bei SBZ / Thüringen gesehen

Oder bin ich da im Irrtum?

Vielen Dank, Stefan
Dateianhang (verkleinert):

 img187.jpg (191.71 KByte | 14 mal heruntergeladen | 2.62 MByte Traffic)

04.02.17, 23:38:43

kontrollratjunkie

(Mitglied)

Ein Stempelgerät Dresden A 24 Ub. "c" gab es. Und dieses Gerät verfügte in der Datumsbrücke auch über keine Uhrzeitangabe. Ob der Abschlag auf der Westsachsenmarke in Ordnung ist, kann man natürlich im Zweifel nur am Original erkennen. Schade, dass von den Ziffern des Datums auch nicht viel zu sehen ist.

Gruß
KJ
05.02.17, 02:04:40

stampsteddy

(Gast)

geändert von: stampsteddy - 05.02.17, 02:46:18

Hallo Rüdiger (KJ),

es ist nicht die Frage, ob es das Stempelgerät gab sondern ob dieses Stempelgerät auch zur Entwertung von gültigen Wertzeichen auf Briefpost im möglichen Verwendungszeitraum eingesetzt war.

Kannst Du uns einen unverfänglichen Beleg zeigen, mit dem im möglichen Verwendungszeitraum gültige Wertzeichen auf gewöhnlicher und zugleich beförderter Briefpost entwertet wurden? (Briefe, Postkarten inkl. Ganzsachen, Päckchen-Adressen, Paketkarten, etc. etc.)

MfG
Markus

05.02.17, 02:43:11

kontrollratjunkie

(Mitglied)

Zitat von stampsteddy:
Hallo Rüdiger (KJ),

es ist nicht die Frage, ob es das Stempelgerät gab sondern ob dieses Stempelgerät auch zur Entwertung von gültigen Wertzeichen auf Briefpost im möglichen Verwendungszeitraum eingesetzt war.

Selbstverständlich, dafür werden die Geräte im Normalfall produziert und im Postalltag eingesetzt.

Zitat von stampsteddy:

Kannst Du uns einen unverfänglichen Beleg zeigen, mit dem im möglichen Verwendungszeitraum gültige Wertzeichen auf gewöhnlicher und zugleich beförderter Briefpost entwertet wurden? (Briefe, Postkarten inkl. Ganzsachen, Päckchen-Adressen, Paketkarten, etc. etc.)

Derzeit leider nicht, müsste daraufhin noch einmal meine Bestände sichten.

Gruß
KJ
06.02.17, 00:29:55

stampsteddy

(Gast)

Zitat von stampsteddy:
Hallo Rüdiger (KJ),

es ist nicht die Frage, ob es das Stempelgerät gab sondern ob dieses Stempelgerät auch zur Entwertung von gültigen Wertzeichen auf Briefpost im möglichen Verwendungszeitraum eingesetzt war.

Selbstverständlich, dafür werden die Geräte im Normalfall produziert und im Postalltag eingesetzt.
...

...wenn nicht gerade als Reserverestempel nie benutzt, als Innendienstempel oder einfach nur für Rückdatierungen verwendet...

MfG
Markus

06.02.17, 00:55:36

lolli

(Mitglied)

Hallo Markus und Rüdiger,

meine Meinung zu diesem Stück:
echter, rückdatierter Stempel für Gefälligkeitsentwertung.

Stefan
06.02.17, 17:17:21

stampsteddy

(Gast)

Hallo Stefan,

ist das denn nur ein Briefstück oder ein ganzer Beleg, eine Blanko-Postkarte, vielleicht mit einer (vielleicht mir) bekannten Adresse?

MfG
Markus

06.02.17, 18:00:05

lolli

(Mitglied)

Zitat von stampsteddy:
Hallo Stefan,

ist das denn nur ein Briefstück oder ein ganzer Beleg, eine Blanko-Postkarte, vielleicht mit einer (vielleicht mir) bekannten Adresse?

MfG
Markus


Hallo Markus,

es handelt sich um einen ganzen Beleg.
Absender: Erich Schwabe, Germaniastrasse, Dresden
Empfänger: Schneidermeister Rejha, Niedersedlitz, Leubenerstrasse

Wobei ich diese Leubener Straße bisher nicht finden konnte, ebenso diesen besagten Schneidermeister.

Daher meine Vermutung mit der rückdatierten Gefälligkeitsentwertung. Als Stempeldatum lese ich: 26.2.46
Dateianhang (verkleinert):

 img188.jpg (97.98 KByte | 13 mal heruntergeladen | 1.24 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 img189.jpg (110.99 KByte | 11 mal heruntergeladen | 1.19 MByte Traffic)

06.02.17, 19:06:56
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 10.0292 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung