Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Der nachfolgende Text wurde automatisch eingefügt.

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen zum neuen Thema Sachsen - Vergleichsammlung

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
19.10.18, 17:51:15

eisenwerk5b

(Mitglied)

Hallo an alles Sachsenspezialisten,

die Vergleichssammlung von T. Rismondo wird am 14.11.2018 von der Dresdner Auktion versteigert.
Heute habe ich den Katalog erhalten.
Es lohnt sich mal reinzuschauen - auch wenn man nichts kaufen möchte.
19.10.18, 17:52:15

Altsax

(Mitglied)

Hallo zusammen,

der Auktionskatalog enthält zweifellos interessante Stücke. "Die Vergleichssammlung" (gemeint ist wohl die Prüfsammlung) müßte sich jedoch unter den Sammellosen verstecken, abgebildet sind die wichtigen Stücke daraus nicht. Vermutlich hat da bereits ein Vorabverkauf stattgefunden.

Für Interessenten dürfte es unerläßlich sein, sich wegen der zahlreichen Sammellose selbst nach Dresden zu bemühen.

Beste Grüße

Altsax
19.10.18, 18:05:51

Meinhard

(Mitglied)

geändert von: Meinhard - 19.10.18, 18:52:37

Hallo Altsax,

die ÖPhila wurde in Österreich verkauft. Die ND habe ich erworben. Nachstehend einige Bilder. Die Beschriftung bei den Marken sollten von Herrn Rismondo sein. Hälst Du diese für echt und für die Schrift von Herrn Rismondo. ca. 90 % der Marken sind geprüft.

Beste Grüße,
Meinhard
Dateianhang (verkleinert):

 img387.jpg (723.86 KByte | 56 mal heruntergeladen | 39.59 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 img351.jpg (957.09 KByte | 34 mal heruntergeladen | 31.78 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 img373.jpg (1.08 MByte | 45 mal heruntergeladen | 48.59 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 img376.jpg (585.29 KByte | 11 mal heruntergeladen | 6.29 MByte Traffic)

19.10.18, 18:50:31

Altsax

(Mitglied)

Hallo Meinhard,

nach meiner Kenntnis entstammte das meiste Material v. Tilo Rismondos Prüfsammlung der Prüfsammlung seines Bruders. Deshalb sind vermutlich auch die Beschriftungszettel diesen Ursprungs. Das macht sie aber nicht weniger zuverlässig!

Beste Grüße

Altsax
20.10.18, 16:19:34

Meinhard

(Mitglied)

geändert von: Meinhard - 20.10.18, 19:59:57

Hallo Altsax,

verstehe ich dich richtig, dass auch der Bruder Prüfer war und die Signierungen von diesem stammen?

Beste Grüße,
Meinhard

Zur Ansicht mal 2 Blätter, welche ich nach den Prüfungen zugeteilt habe.

Dateianhang (verkleinert):

 LV 1850 Wappen.jpg (1.27 MByte | 72 mal heruntergeladen | 91.18 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 Ö 1850 Wappen.jpg (1.11 MByte | 47 mal heruntergeladen | 52.05 MByte Traffic)

20.10.18, 19:56:11

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo Meinhard,

meinen Glückwunsch zu diesen schönen Seiten. Danke fürs Zeigen.

J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

Epson-Scanner-Standard-Einstellungen

20.10.18, 21:52:08

Altsax

(Mitglied)

Zitat von Meinhard:
verstehe ich dich richtig, dass auch der Bruder Prüfer war und die Signierungen von diesem stammen?


Hallo Meinhard,

Tilo Rismondos Bruder war in der DDR Prüfer für Österreich. Tilo hat das Gebiet anschließend im BPP übernommen. Zumindest anfangs arbeitete er sehr eng mit seinem Bruder zusammen, weil der, wie er selbst bekannte, von Österreich mehr verstand und vor allem nur er eine entsprechende Vergleichssammlung besaß.

Von wem die Signaturen stammen, kann ich nicht mit Bestimmtheit sagen. Von der Logik her müßten es aber solche des Bruders sein, weil Tilo Rismondo ein BPP-Signum verwendete. Von ihm dürften ähnliche Signaturen nur auf sächsischen Marken vorkommen.

Beste Grüße

Altsax
20.10.18, 23:24:35

Hugo67

(Mitglied)

leicht offtopic, aber die Frage stellt sich quasi von selbst:
Herr Rismondo war demnach BPP-Prüfer für ein Gebiet, für das er selbst keine Vergleichssammlung besaß ? Ich war bislang der Meinung, man bräuchte so etwas, um BPP-Prüfer zu werden (und zu bleiben)
21.10.18, 00:28:57

Meinhard

(Mitglied)

Zitat von Hugo67:
leicht offtopic, aber die Frage stellt sich quasi von selbst:
Herr Rismondo war demnach BPP-Prüfer für ein Gebiet, für das er selbst keine Vergleichssammlung besaß ? Ich war bislang der Meinung, man bräuchte so etwas, um BPP-Prüfer zu werden (und zu bleiben)


Hallo,

jetzt muss ich mich nochmals melden und doch etwas richtig stellen. Es entsteht der Eindruck, dass die Prüfersammlung von Herrn Rismondo nur aus den gezeigten Steckkarten bestand. Nein, dass ist falsch. Es waren ca. 20 Steckkarten.

Ich zeige euch nachstehend noch Bilder nach der Zuteilung der Prüfersammlung und Ergänzung von meinen Marken. (ca. 50 %). Zuerst Kaiserkopf nach links von Österr. und LV.

Beste Grüße, Meinhard

Dateianhang (verkleinert):

 Österreich 1858 Kaiserkopf nach links.jpg (989.14 KByte | 14 mal heruntergeladen | 13.52 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 LV 1858 Kaiserkopf nach links.jpg (1 MByte | 11 mal heruntergeladen | 11.03 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 Bogenproben 1884 Österr. und LV.jpg (960.38 KByte | 20 mal heruntergeladen | 18.76 MByte Traffic)

21.10.18, 10:07:27
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.1201 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung