Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Der nachfolgende Text wurde automatisch eingefügt.

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen zum neuen Thema Luxus, Kabinett, Pracht....?

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
24.08.19, 13:26:08

stahli

(Mitglied)

Hallo,

Diese 3 Begriffe werden häufig in den Auktionskatalogen verwendet.

Gibt es da eine grobe Definition wann was zutrifft oder verwendet diese Begriffe jeder nach eigenem Gusto?

Insbesondere. Bei gestempelt würde mich das interessieren...

Beste Sammlergrüsse Thomas
24.08.19, 13:27:08

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo,

hier ein Beispiel, wofür die Begriffe bei eben diesem Anbieter stehen. Zu beachten ist in dem Fall (siehe hinter dem Link) die eindeutige Definition von "Pracht": Die Erhaltung ist einwandfrei, das Prüfstück wird von BPP-Prüfern tiefst signiert.

Die Begriffe sind nicht geschützt und werden von vielen, gerade von privaten Anbietern, völlig willkürlich vergeben. Betrüger verwenden oft andere Begriffe wie "feinster Stempel" (für falsche Stempel), "ungestempelt" (für falschen Gummi) oder gar "Luxusgummi" (im Gegensatz zu echtem Gummi!).

J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

24.08.19, 14:26:02

stahli

(Mitglied)

geändert von: stahli - 24.08.19, 15:26:11

Hallo Jürgen,

Ok.....also Pracht heißt im Endeffekt nur das das Stück fehlerfrei ist....Luxus und Kabinett ergeben sich dann über Stempelqualität, Zentrierung und sonstige Qualitätsmerkmale wie z.B. Breitrandig bei Altdeutschland oder die Gesamtoptik/-ästhetik der Marke.

Wobei ich jetzt Luxus höher als Kabinett einstufen würde.

Beobachtung: Manche Losbeschreiber verwenden entweder nur Kabinett oder Luxus oder gar keinen von beiden Begriffen....

24.08.19, 15:25:11

jpvde

(Mitglied)

Hallo,

Was bedeutet genau beim Erhaltung: leichte papierstauchung
(Das steht in einem Befund). Mit Google Translate ist mir nicht klar was es genau ist.

Ich nehme an etwa wie eine verbesserung von das Papier, also repariert? Ein art Hinterlegung?

Grusse,
Jean-Paul

06.06.21, 14:12:29

childon

(Mitglied)

Hallo,

das heißt nicht repariert, sondern dass das Papier gestaucht ist, quasi in sich verschoben, ohne das es verletzt wurde.

Man sollte es daran erkennen, dass es an dieser Stelle wellig bzw. uneben ist.

Es ist meist als (kleiner) Mangel zu sehen, solange es nicht herstellungsbedingt ist.

Gruß
IF
06.06.21, 14:30:47

CMN2014

(Mitglied)

geändert von: CMN2014 - 06.06.21, 14:36:06

Hallo,

nein, eine Reparatur oder Hinterlegung darf / kann damit nicht umschrieben werden.

Eine "Stauchung" ist eher etwas wie "bügig", "knitterig". "bestoßen", "angestoßen".

Von der Wertigkeit also eher wie ein Bug oder ein Knick zu betrachten.

Gruß

Edit: childon war schneller...
06.06.21, 14:34:49

dieterm

(Mitglied)

Zitat von stahli:
Hallo Jürgen,

Ok.....also Pracht heißt im Endeffekt nur das das Stück fehlerfrei ist....Luxus und Kabinett ergeben sich dann über Stempelqualität, Zentrierung und sonstige Qualitätsmerkmale wie z.B. Breitrandig bei Altdeutschland oder die Gesamtoptik/-ästhetik der Marke.

Wobei ich jetzt Luxus höher als Kabinett einstufen würde.

Beobachtung: Manche Losbeschreiber verwenden entweder nur Kabinett oder Luxus oder gar keinen von beiden Begriffen....



...wie Jürgen bereits geschrieben hat: Es kommt maßgeblich darauf an, von wem die Begriffe verwendet werden.

"Pracht" bei einem seriösen Anbieter ist etwas anderes als "Pracht" bei einem (der zahlreichen) unseriösen Anbieter oder bei einem unerfahrenen Privatverkäufer.

"Das papierlose Büro wird ebenso wenig kommen wie das papierlose Klo."
Suche ständig Notopfer- und Wohnungsbaumarken und interessante Belege hierzu
06.06.21, 14:53:19

Altsax

(Mitglied)

Zitat von dieterm:
...wie Jürgen bereits geschrieben hat: Es kommt maßgeblich darauf an, von wem die Begriffe verwendet werden.

"Pracht" bei einem seriösen Anbieter ist etwas anderes als "Pracht" bei einem (der zahlreichen) unseriösen Anbieter oder bei einem unerfahrenen Privatverkäufer.


Das muß man noch erweitern:

Wenn Pracht bedeutet, daß das Stück von einem Prüfer als "einwandfrei" eingestuft wird, ist zu beachten, daß die Bezeichnung "einwandfrei" zumindest bei klassischen Stücken einem gewissen Beurteilungspielraum von Prüfer zu Prüfer unterliegt.
06.06.21, 15:14:20

jpvde

(Mitglied)

Hallo allen,

Danke fur die viele Antworten. Gut das ich das nachgefragt habe. Ich bin nicht speziell nach die suche Luxus Qualitat. Problem oft is das dann beim einem Kurzbefund nur steht Mangel. Aber weiter nichts, dann ist die Frage was...

In diesem Fall habe ich entschlossen mit zu bieten... mal sehen was passiert.

Grusse,
Jean-Paul
06.06.21, 16:19:46
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0267 sec. DB-Abfragen: 13
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung