Autor Nachricht

stampsteddy

(Gast)

Hallo,

bin gerade dabei, mich durch das Internet zu schnüffeln.

Meine Recherche hat eigentlich jetzt erst begonnen und auf Philasearch tut sich gleich eine bedeutende Fundstelle, für die seltene Sonderstempel-Type III, auf. Hier abermals auf zwei Stück MiNr. 195 a, die eine Marke geprüft von Herrn Weigelt und die andere von Herrn Paul.

Es erweckt weiterhin den Eindruck, dass dieses Stempelgerät nur für den Goethe-Block und die 195 a vorgesehen war!

Selbst habe ich sogar auch einst die seltene Type III auf Goethe-Block zur Prüfung an Herrn Paul gesendet und als echt bestätigt bekommen, wie es sich mir eben erst in einem Ordner mit noch unsortierten Scans auftat. Habe davon sogar hochaufgelöste Bilder auf dem Rechner.

Ferner erweckt es im Moment aber auch den Eindruck, dass sich diverse Merkmale bei den Abdrucken der Type III wiederholen. Das wären u.a. ein gebrochener Querstrich der Ziffer "4" in "1949" im Aussenkreis. Dieser Bereich zeigt sich aber nicht in den nachstehenden Bildern und an niedrig aufgelösten Scans, kann man sich furchtbar täuschen bzw. bestimmte Dinge nicht wahrnehmen, die aber real vorhanden sind.

Tja, entweder gibt es eine Type III oder es handelt sich um eine sehr gute Imitation?

Die Suche geht weiter. Meine Scans zeige ich erst später.

Beste Grüße
Markus
Dateianhang (verkleinert):

 195-a_WEIMAR-GOETHE_Weigelt_001.jpg (121.28 KByte | 17 mal heruntergeladen | 2.01 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 195-a_WEIMAR-GOETHE_Paul_001.jpg (123.07 KByte | 10 mal heruntergeladen | 1.2 MByte Traffic)


31.12.19, 15:10:23

sodrei

(Mitglied)

Hallo Markus / Stampsteddy,

Danke für Deine Hartnäckigkeit. Ich bin gespannt.


Nun ja, schauen wir, wie es weiter geht.

Was ist von dem Signum Weigelt Bpp zu halten?
Echt?

Wenn ich eine bessere Vorderseite vom Block erhalten sollte, stelle ich ein.

Ansonsten beste Sammlergrüsse und bis Anfang 2020.
Sagt
Harald /sodrei
31.12.19, 15:23:58

stampsteddy

(Gast)

geändert von: stampsteddy - 31.12.19, 17:52:53

Hallo zusammen,

also, Bochmann beschreibt zwei Typen und zwar wie folgt:

S 35

I. PA-Nummer 1 mit langem Anstrich, die Rechtecke wenden dem Text die Schmalseite zu.

II. PA-Nummer 1 mit kurzem Anstrich, die Rechtecke wenden dem Text die Längstseite zu.

---

Man könnte auch sagen, liegendes oder stehendes rechteckiges Bauklötzchen. freuen

Danach ist aber im Moment nicht in der Stempeldatenbank eingeteilt und wenn dann die weiteren Untertypen, von I und II, ebenfalls echt sein sollten, wie sie vom BPP als solche geprüft werden, dann gibt es mehr als zwei Typen.

Nachstehend ein attestiertes Beispiel, für Bochmann Type II und kurzer M-Spitze. Type II gibt es aber auch mit langer M-Spitze. Eventuell gibt es noch weitere Typen. Muß weiter schnüffeln.

Das erst einmal, als weiterer Zwischenbericht der Recherche.

Beste Grüße und allen einen guten Rutsch in ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2020
Markus

P.S. das müsste nach meinem Verständnis aber ein liegendes Bauklötzschen sein und kein stehendes, somit Type I und nicht Type II.

Die Schmalseite ist doch die kurze, oder nicht?
Dateianhang (verkleinert):

 Block-6_SST-II_001.jpg (177.07 KByte | 15 mal heruntergeladen | 2.59 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 Block-6_SST-II_002.jpg (175.15 KByte | 16 mal heruntergeladen | 2.74 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 Block-6_SST-II_003.jpg (129.35 KByte | 11 mal heruntergeladen | 1.39 MByte Traffic)


31.12.19, 17:34:13

admin_j

(Mitglied)

Hallo,

es sind bisher schon zwei Typen angelegt. Es gibt aber mindestens drei Typen. Ich schaue Morgen, was fehlt und hänge die Abschläge an die richtige Stelle.

Ein großes Bild der echten Type mit senkrechtem Klötzchen habe ich hochgeladen.


Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

Epson-Scanner-Standard-Einstellungen

Welche Sonderzeichen in Beiträgen können Veröffentlichung verhindern?

31.12.19, 19:08:50

stampsteddy

(Gast)

Hallo,

wie auch immer die Beschreibung von Herrn Bochmann aus 1952 zu verstehen sein mag, sie ist wohl unvollständig.

Nach Auswertung von 21 Blocks ergeben sich drei Typen, von dem Sonderstempel WEIMAR 1749 Goethe 1949 28. AUGUST 1949

Type I
senkrechte Rechtecke
PA-Ziffer "1" langer Anstrich, kleine Ziffer „4“ in 1749 und 1949

Type II
waagerechte Rechtecke
a) PA-Ziffer "1" langer Anstrich, große Ziffer „4“ in 1749 und 1949
b) PA-Ziffer "1" kurzer Anstrich, kleine Ziffer „4“ in 1749 und 1949

Wo genau und wie lange die einzelnen Typen verwendet wurden, ist aufgrund des feststehenden Datums nicht genau bestimmbar. Möglich ist, dass eine der Typen bei der Versandstelle verwendet wurde und dies regulär über den 28. August 1949 hinaus.

Beste Grüße
Markus
Dateianhang (verkleinert):

 WEIMAR-GOTHE-1749-1949_Sonderstempel-Typen.jpg (1.09 MByte | 15 mal heruntergeladen | 16.34 MByte Traffic)


01.01.20, 12:32:50

admin_j

(Mitglied)

Hallo,

die Typen sollten wir schon mit 1, 2 und 3 benennen. Da gibt es keine "Untertypen". Alle Typen sind nach einer Vorlage individuell geschnitten. Es gibt keine zwei gleichen Details. Es kamen wohl auch die mindestens drei Geräte gleichzeitig zum Einsatz.

Gehen wir von einem gelaufenen Einschreiben aus, können wir auch mit der Type beginnen, die rechts und links waagrechte Rechtecke als Zierstücke zeigt. Die Type zeigt unter anderem:

"a" von "(15a)" mit bogenförmigem senkrechtem Abschluss rechts

"G" von "Goethe" mit kleinerem Abstand zwischen Bogen oben und unterem Anstrich nach oben

erste "9" von I949 mit sehr großem, fast rundem Kopf

Postamtsziffer 1 mit sehr kurzem Anstrich

erstes "U" in "AUGUST" schmaler als zweites "U"

die beiden "9" aus der Jahreszahl "1949" hinter August mit besonders großen Köpfen



Ein Blankobrief, in der Form vermutlich auch direkt am 28.8.1949 vom Postamt, aber vom anderen Schalter mit dem Sonderstempel, in bemerkenswerter Stempelfarbe, zeigt die beiden senkrechten Rechtecke als Zierelemente zwischen den Kreisen



"a" von "(15a)" mit senkrechtem Abschluss rechts in einer Form, ähnlich einer eckigen Klammer auf

"G" von "Goethe" mit größerem Abstand zwischen Bogen oben und unterem Anstrich nach oben

erste "9" von I949 mit etwas kleinerem, aber ovalem Kopf, aber noch so groß, wie das "I" für die 1 aus "I949"

Postamtsziffer 1 mit langem, geradem Anstrich

"A" in "AUGUST" unten besonders breit

die beiden "9" aus der Jahreszahl "1949" hinter August mit ovalen, mittelgroßen Köpfen

Die dritte Type hat links als Zierelement eine Trapezform, rechts ein waagrecht liegendes Rechteck. Die beiden Formen erinnern am ehesten an zwei Quadrate.



Weitere Bilder davon:

"a" von "(15a)" mit senkrechtem Abschluss rechts in einer Geraden

"G" in "Goethe" mit großem Abstand zwischen Bogen oben und unterem Anstrich nach oben

"o" in "Goethe" oben eingedellt

erste "9" in I949 mit etwas kleinerem ovalem Kopf und alle Neuerer schmaler und insgesamt kleiner

Postamtsziffer 1 mit geradem Anstrich

"G" in "AUGUST" mit Querstrich eher unten als oben, also "tiefem Querstrich"

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

Epson-Scanner-Standard-Einstellungen

Welche Sonderzeichen in Beiträgen können Veröffentlichung verhindern?

01.01.20, 19:36:11

sodrei

(Mitglied)

Hallo Jürgen und Stampsteddy,
@alle

super, es entwickelt sich hier ja gerade eine wirkliche Diskussion mit Erklärung. Klasse.

Nur was bedeutet es für den angefragten Block?
Eher echt (welche Stempeltype)?

Prüfzeichen Weigelt?

Beste Sammlergrüsse und natürlich auch erneut einen guten Start in 2020.
sagt
sodrei/ Harald
01.01.20, 21:01:15

admin_j

(Mitglied)

Hallo Harald,

nach den unterirdischen Artikelbildern kann man eigentlich gar nichts sagen. In der Summe sieht aber alles echt aus.

Es ist die Type 1 nach meiner Auflistung von drei Geräten.

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

Epson-Scanner-Standard-Einstellungen

Welche Sonderzeichen in Beiträgen können Veröffentlichung verhindern?

02.01.20, 12:27:55

admin_j

(Mitglied)

Hallo,

die Stempeldatenbank ist korrigiert, die Typen eingetragen und jetzt werden hoffentlich alle Abschläge der richtigen Type zugeordnet.

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

Epson-Scanner-Standard-Einstellungen

Welche Sonderzeichen in Beiträgen können Veröffentlichung verhindern?

02.01.20, 13:00:44

stampsteddy

(Gast)

Hallo Jürgen,

Deine Type I (R-Brief nach Chemnitz), entspricht meiner Type II b.

Was mich interessieren würde, hat der R-Brief nach Chemnitz einen Ankunftsstempel und wenn ja, auf welchen Tag datiert dieser?

Beste Grüße
Markus

03.01.20, 15:36:57
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:

Ähnliche Themen
Thema Antworten Hits Letzter Beitrag
6966 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag (Ver)Fälschungen, Täuschungen bei Ebay
30241 4048665
Gestern, 14:43:23
252 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Verschiedene Postorte und Stempel
700 9259
14.11.23, 17:33:45
1864 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Stempel echt?
3954 830160
11.06.24, 16:37:53
Gehe zum letzten Beitrag von servais100
961 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag Stempelfragen
2201 263855
20.03.24, 11:36:48
Gehe zum letzten Beitrag von Lippe865
2191 Dateien
Gehe zum ersten neuen Beitrag (Ver)Fälschungen, Täuschungen bei Delcampe
4562 397096
14.07.24, 21:01:49
Gehe zum letzten Beitrag von admin_j
Archiv
Ausführzeit: 10.0545 sec. DB-Abfragen: 15
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung