Autor Nachricht

iceland10

(Mitglied)

16.4.

weiter in der Provinz Posen in den Landkreis Meseritz. Dort findet sich seit 1892 eine Postagentur im Schloss

SCHLOSS NEUDORF (BZ.POSEN) * *

Hier auf einem sehr dekorativen "Schlossbrief" der II.Gewichtsstufe per Einschreiben vom 16.4.1893 nach Salzuflen.

Die Rückseite wurde mit 2 Siegelmarken des Hauses der Herren und Grafen von Lippe-Biesterfeld, welche die Schloßbesitzer waren, verschlossen.

So macht KOS sammeln auch Spaß freuen

Gruß
iceland10
Dateianhang (verkleinert):

 16.4. schloss neudorf.jpg (1.09 MByte | 15 mal heruntergeladen | 16.31 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 16.4. schloss neudorf rs.jpg (1.05 MByte | 10 mal heruntergeladen | 10.49 MByte Traffic)

16.04.21, 20:39:16

iceland10

(Mitglied)

17.4.

heute mal wieder ins badische, also fast Elsass freuen

Im Kreis Heidelberg, im Amtsbezirk Eppingen findet sich seit 1881 die Postagentur des knapp 900 Einwohner zählenden Dorfes Berwangen.

BERWANGEN (AMT EPPINGEN) * *

Hier auf einem netten Infla Stück, einer Gebührenquittung für die Schließfachgebühr vom 17.4.1922

Gruß
iceland10
Dateianhang (verkleinert):

 17.4. berwangen.jpg (1004.55 KByte | 8 mal heruntergeladen | 7.85 MByte Traffic)

17.04.21, 18:42:54

iceland10

(Mitglied)

17.4.

weiter mit der wohl kürzesten Verwendungsdauer eines KOS, so zumindest nach 30 Jahren Forschung der stand heute.

In der Provinz Posen, im Landkreis Samter befand sich das Dorf, Vorsicht beim lesen, Zungenbrecher........

Szczepankowo!

Um das Jahr 1880 bestand das Dorf aus gerade einmal 5 Häusern in denen 51 Bewohner lebten. Die Postagentur wurde 1908 eröffnet doch bereits am 10.5.1908 erfuhr der Ort einer Namensänderung in Stephanshofen. Der KOS ist immerhin vom 17.4.1908 bis zum 14.7.1908 nachweisbar, mehr habe ich nie gesehen.

SZCZEPANKOWO (KR. SAMTER) * *

Gruß
iceland10




Dateianhang (verkleinert):

 17.4. Szce.jpg (1.01 MByte | 10 mal heruntergeladen | 10.08 MByte Traffic)

17.04.21, 21:31:24

iceland10

(Mitglied)

18.4.

aus der Kategorie der Sondertypen geht es im badischen weiter, im Amtsbezirk Achern findet man die kleine Stadt mit knapp 2000 Einwohnern Oberachern die seit 1872 eine Postagentur inne hatte.

OBERACHERN * *

Der Stempel hat ein erheblich größeres Segment als üblich und keinen Zusatz, von daher in der Gruppe der Sondertypen eingereiht.

Gruß
iceland10

Dateianhang (verkleinert):

 18.4. oberachern.jpg (1.05 MByte | 8 mal heruntergeladen | 8.43 MByte Traffic)

18.04.21, 17:11:45

iceland10

(Mitglied)

18.4.

nicht das ich das Elsass ignoriere, hier aus dem Oberelsass, dem Kreis Mülhausen, die 3. größte Stadt im Kreis, Riedisheim

RIEDISHEIM (OBERELS.) * *

Hier auf Präge Ak vom 18.4.1908 nach Paris

Gruß
iceland10
Dateianhang (verkleinert):

 18.4. riedisheim.jpg (1.03 MByte | 2 mal heruntergeladen | 2.07 MByte Traffic)

18.04.21, 21:26:47

iceland10

(Mitglied)

19.4.

Weiter geht es in Pommern, im Kreis Greifenberg, dort findet sich das 210 Einwohner zählende Dorf Gummin das seit dem Jahre 1882 eine Postagentur welche der OPD Stettin unterstand hatte.

GUMMIN (BEZ.STETTIN) * *

Hier auf Fernbrief nach Greifenberg vom 19.4.1900

Gruß
iceland10
Dateianhang (verkleinert):

 19.4. gummin.jpg (1020.82 KByte | 4 mal heruntergeladen | 3.99 MByte Traffic)

19.04.21, 19:29:54

iceland10

(Mitglied)

20.4.

weiter geht es in der Provinz Posen, wo sonst sollte solch ein Ortsname nur herkommen? Im Regierungsbezirk Bromberg findet man das Dorf Jadownik das seit dem Jahre 1890 eine eigene Postagentur hatte, das Dorf selbst zählte gerade einmal 59 Bewohner, der Gutsbezirk kommt immerhin auf knapp 200 Bewohner.

JADOWNIK (KR.ZNIN) * *

vom 20.4.1915 auf Feldpostkarte.

Gruß
iceland10
Dateianhang (verkleinert):

 20.4. jadownik.jpg (1.06 MByte | 5 mal heruntergeladen | 5.3 MByte Traffic)

20.04.21, 21:45:50

iceland10

(Mitglied)

21.4.

Heute wieder mal ins Elsass, aber mit Karacho!!

Im Unterelsaß im Kreis Weißenburg findet sich das Dorf Obersteinbach mit seinen 390 Bewohnern und seiner Postagentur welche seit 1892 besteht.

Den KOS wertet die SPAL mit der Kategorie "C" weniger häufig. Den hier gezeigten Beleg stufe ich als absolute KOS Rarität ein, mir ist kein weiterer dieser Art bekannt und ich habe wahrlich mehrere 10 tausend KOS Belege in den Händen gehabt.

OBERSTEINBACH (UNTERELS.) * * 21.4.1914

Hier als Postkarte als Empfangsbestätigung einer Postanweisung nach Schönau in die bayerische Pfalz mit Bayern Freimarke versehen.

Es kommen KOS auf Württemberg oder Bayern hier und da mal vor, dann aber auf Antwort Ganzsachen. Solche Empfangsbestätigungen für Postanweisungen wurden erst 1899 eingeführt und die Karte musste vom Absender frankiert und beschriftet werden.

Absolutes Außnahmestück!!

Gruß

iceland10
Dateianhang (verkleinert):

 21.4. obersteinbach.jpg (1.1 MByte | 17 mal heruntergeladen | 18.71 MByte Traffic)

21.04.21, 19:05:09

Latzi

(Mitglied)

Zwei Tage ohne Elsass - geht nicht lachen

Bischheim-Hönheim war seit 1893 Agentur und wurde dann Postamt. Beide Orte liegen am Stadtrand von Straßburg und profitierten von der Entwicklung der Stadt. So entstand in Bischheim ein Bahnbetriebswerk, dass alleine um 1900 etwa 1800 Arbeiter hatte. Der bis 1901 verwendete KOS ist der erste Stempel des Postamts und hier gleich zweimal als Ankunftsstempel vom 21.4.1895.

Dateianhang (verkleinert):

 Bischheim-Hönheim-KOS-95-4-21.jpg (638.87 KByte | 3 mal heruntergeladen | 1.87 MByte Traffic)

21.04.21, 19:16:56

iceland10

(Mitglied)

22.4.

weiter geht es in Oberschlesien, im Regierungsbezirk Oppeln findet sich der kleine Ort Goczalkowitz der 1913 in Gottschalkowitz umbenannt wurde. In diesem Zuge wurde auch der KOS eingeführt der aktuell ab dem 12.8.1913 bekannt ist.

GOTTSCHALKOWITZ (Kr. Pleß) * *

Hier auf Brief per Einschreiben und Eilboten vom 22.4.1920 nach Hannover-Linden.

Den Not Express Zettel kann eventuell Gunnar (osgruber) erklären?!
Dateianhang (verkleinert):

 22.4. gottschalkowitz.jpg (1.08 MByte | 11 mal heruntergeladen | 11.88 MByte Traffic)

22.04.21, 20:50:19
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema: drmoeller_neuss, uie40
Archiv
Ausführzeit: 0.0819 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung