Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Der nachfolgende Text wurde automatisch eingefügt.

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen zum neuen Thema Michel-Nr. 16 A a, 16 A b und 16 B

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
14.01.21, 10:11:39

stampsteddy

(Mitglied)

Hallo,

die konkrete Zuteilung, nach MiNr. 16 A a, 16 A b und 16 B, kann einerseits über den Durchstich und andererseits auch über die Druckfarbe bzw. deren Farbton und Farbauftrag erfolgen.

Bei der ungestempelten 16 A a ist der Durchstich nur oben und links (innerhalb) vorhanden. Die Marke entstammt offensichtlich einem Bogen, bei dem die Durchstichleisten an zwei Seiten zu dicht am Markenbild angesetzt wurden und die Marke dann vom Postbeamten mit der Schere ausgeschnitten wurde, um ein vollständiges Markenbild zu ermöglichen.





Beste Grüße
Markus
14.01.21, 10:12:39
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0238 sec. DB-Abfragen: 13
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung