Autor Nachricht

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo,

obwohl bekannt sein müsste, dass hier nur zu Sachfragen geschrieben werden soll, sind in diesem Thema schon wieder Vorwürfe gegen Philatelisten aller Art erhoben worden.

Ich habe das Thema erst einmal geschlossen und werde die entsprechenden Passagen ersatzlos löschen.

Sollte ab jetzt, zu einem der hier angesprochenen Marken ein neues Thema eröffnet werden, wird der Themeneröffner für drei Monate auf GAST gesetzt. Das gilt auch für neue Thema zu einer hier vorgestellten Katalognummern unter dem jeweiligen Länderthema.

Ich werde die Beiträge selbst zu jeder hier vorgestellten Katalognummer ein passendes Thema verschieben, bzw. dieses anlegen. Bis dahin bitte ich um Geduld.


J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

19.04.21, 14:03:41

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo zu den Farbtönen,

hier noch einmal die drei katalogisierten Unternummern, gescannt mit den alten, unterschiedlichen Einstellungen der Epson Photo-Scanner. Zu beachten ist, dass auch im gleichen Bogen die Sättigung stark unterschiedlich ausfällt.

22a lebhaftrot bis rot



22b orangerot bis zinnober



22c verschiedene Töne von dunkelrot


J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

19.04.21, 15:41:41

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo zu den Plattenfehlern,

die Druckplatte wurde hergestellt, indem die Entwürfe für die MiNr. 22 bis 25 direkt in eine Bleiplatte geschnitten wurden. Praktisch wie beim Holzschnitt, nur das hier direkt das Blei bearbeitet wurde. Die Urbleiplatte wurde dann zu senkrechten 5 Felder Klischees vervielfältigt. 10 dieser 5er-Säulen ergaben dann einen 50er Druckbogen. Aus unbekannten Gründen wurden etwa zur Hälfte der Druckauflage die Druckstöcke auseinander genommen und neu zusammengesetzt.

Im Michel DSK steht jeweils hinter einem Plattenfehler seltsam anmutende Zeichen. Zum Beispiel für Plattenfehler 22 VIII (Feld 40 [A X] bzw. 31 [B I]).

Dabei stehen die Buchstaben "A" und "B" für die erste "A" Zusammenstellung und die zweite Zusammenstellung "B". Die römische Zahl hinter dem großen Buchstaben steht für die Spalten 1 bis 10 im Druckbogen. Durch die zwei unterschiedlichen Zusammenstellungen kommen die Plattenfehler auf jeweils unterschiedlichen Feldern vor und sehen auch, alleine wegen der abweichenden Montage, etwas anders aus.

Hier ein vollständiger Bogen, der nicht vollständig auf den Scanner passt. Deshalb aus zwei Hälften virtuell zusammengesetzt. Zu welcher Zusammenstellung der gehört, kann man herausbekommen freuen

Es ist ein Bogen der ersten Zusammenstellung, der den Plattenfehler VIII auf Feld 40 zeigt. Die vorher gestellte Frage, ob es wirklich die B Zusammenstellung ist, wurde ja auch schon in dem Beitrag beantwortet. An der Farbe 22c habe ich keinen Zweifel.



Download des Bildes in voller Auflösung (lädt ca. 64 MB herunter!) -> https://philabild.de/stampsx/SBZ-22-Bogen-90P-komplett.jpg


J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

20.04.21, 13:41:23

myself

(Mitglied)

geändert von: myself - 20.04.21, 20:42:52

Eine entsprechende Postkarte mit der Doppelzähnung der 22 existiert auch mit dem Stempel "SCHWERIN (MECKL) 1 ag"

Dies lässt noch eine ganz andere Theorie zu.

Abbildung aus der 114. Weiser Auktion.

Dateianhang (verkleinert):

 2611 (1).jpg (686.94 KByte | 41 mal heruntergeladen | 27.5 MByte Traffic)

20.04.21, 20:42:10

stampsteddy

(Mitglied)

Zitat von myself:
Dies lässt noch eine ganz andere Theorie zu.

Welche der fünf möglichen Theorien, die mir einfallen, meinst Du?
20.04.21, 22:11:54

myself

(Mitglied)


Nenn mal alle fünf Theorien, dann verrate ich dir die Nummer zwinkern
20.04.21, 23:44:41

stampsteddy

(Mitglied)

@ myself

Mein Beitrag sollte Dich viel mehr dazu motivieren, uns Deine Theorie zu verraten. Selbst glaube ich nicht, dass auch nur ein Leser Deine Gedanken lesen kann.
21.04.21, 02:28:39

stampsteddy

(Mitglied)

Hallo,

gehe ich recht in der Annahme, dass diese vier Zettel zwingend von der selbigen R-Zettelrolle stammen müssen?



Beste Grüße
Markus
21.04.21, 11:29:41

Klesammler

(Mitglied)

Hallo Markus,

sie sehen sehr nach der gleichen Rolle aus.

beste Grüße
Dieter
21.04.21, 16:19:17

ich_liebe_ebay

(Mitglied)

Die 426 weicht bei der 4 von der Type ab.

"Wer eine Menge großer Worte gebraucht, will nicht informieren sondern imponieren." Oskar von Miller
21.04.21, 18:01:04
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0397 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung