Autor Nachricht

stampsteddy

(Mitglied)

geändert von: stampsteddy - 20.07.21, 00:27:36

Zitat von palaiss:
Du sollst nicht irgendwas vergleichen und im Dr. Fischer-Archiv nachsehen..


@ palaiss

Noch einmal, die Marke ist von mir eingescannt. Ich habe nicht im Archiv Dr. Fischer nachgesehen.

Pass auf, was Du schreibst!
20.07.21, 00:15:16

palaiss

(Mitglied)

Was hast Du jetzt wieder falsch verstanden?

Gut´ Nacht! freuen
20.07.21, 00:23:15

stampsteddy

(Mitglied)

Hallo,

zwischenzeitlich wurden hier im Thema einige mich und meine Arbeitsleistung herabwürdigende Beiträge gelöscht.

Jedoch habe ich alles, auch das gelöschte, per PDF-Dateien festgehalten.

Morgen lasse ich mich von der Polizei beraten, welche Aussichten eine Strafanzeige gegenüber demjenigen hat, der mich hier seit langem immer wieder angeht.

Ferner werde ich den Kontakt zu einem Spezial-Anwalt in Wiesbaden suchen. Das Ganze, mich herabzuwürdigen, muß ein Ende haben.

MfG
Markus
20.07.21, 00:25:52

myself

(Mitglied)


Zitat von stampsteddy:
Pass auf, was Du schreibst!


Wenn es das ist, was ich denke, kann palaiss nicht noch deutlicher auf die Lösung hinweisen, ohne es direkt zu verraten.

Viele Grüße,
myself
20.07.21, 00:54:18

stampsteddy

(Mitglied)

geändert von: stampsteddy - 20.07.21, 01:06:01

Hallo,

in dem Format, in dem sich die beiden Umschläge befinden, sind mir als Wertbriefe in dieser Zeit eigentlich nur Leinenbriefkuverts bekannt und wenn ich es richtig erkenne, handelt es sich um solche bei den beiden Brieffälschungen nicht.

Im Dateianhang ein von mir im Jahre 2007 eingescanntes Leinenbriefkuvert aus CREFELD 1873.

Zu den Stempeln, auf der Brieffälschung Heilbronn:

Der nebengesetzte, freistehende Stempel, ist eine Fälschung.

Der Stempel auf der 9 Kr.-Marke zeigt deutliche Quetschränder und ist echt, aber der Stempelteil rechts ist eine Fälschung.

Die Stempelteile auf der 1 Kr.-Marke erachte ich als falsch.

Der Stempelteil auf der 70 Kr.-Marke ist anhand von dem Bild schwer beurteilbar, aber die Ziffer "7" zeigt eine unterschiedliche Farbgebung. Soll bedeuten, Stempelfarbe wurde auf unterschiedlichen Höhen abgedrückt und der Stempel auf der Marke könnte auch echt sein.

Beste Grüße
Markus
Dateianhang (verkleinert):

 Wertbrief-1873-CREFELD_Leinenbriefkuvert.jpg (461.15 KByte | 25 mal heruntergeladen | 11.26 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 HEILBRONN_Vergleich.jpg (275.16 KByte | 11 mal heruntergeladen | 2.96 MByte Traffic)

20.07.21, 01:04:52

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo Markus,

der Wertbrief mit Wert 5700 fl. ist Leinenpapier, siehe die Rötelvermerke.

Was du dazu schreibst, auf den Stempelabschlägen zu sehen, trifft so nicht zu. Ich sehe auch Quetschränder auf dem von dir als falsch gekennzeichneten Abschlag. Irgendwie scheinen meine Erklärungen zu Stempelmerkmalen, ohne Pfeile daranzumachen, für mehr Verwirrung als Aufklärung gesorgt zu haben.

Palaiss hat doch auch geschrieben, bis auf die Marken und den Umschlag wäre alles falsch.

Meine erste Taxberechnung nach der Schnelltabelle war leider falsch. Die Abweichung zwischen verklebten Marken und erforderlichem Porto ist noch viel größer. Blättere eine Seite zurück. Die entscheidenden Stellen habe ich jetzt aus dem Handbuch richtig zitiert.

Mache lieber erst Morgen und gut ausgeschlafen weiter und nur dann, wenn du die Lösung hast.

Unten noch ein Beispiel für die Übereinstimmung der Einzelberechnung mit der Schnelltabelle im Handbuch. Wertangabe 100 fl. erfordert Briefgebühr von 14 kr. und Versicherung ist die Mindestgebühr von 4 kr. = 18 kr, durch 2 x 9 kr. dargestellt. Nach Schnelltabelle bis 175 fl., über 10 Meilen = 18 kr.

Bildquelle: 93. Peter Feuser Auktion
Dateianhang (verkleinert):

 93-Feuser-Auktion.jpg (290.82 KByte | 18 mal heruntergeladen | 5.11 MByte Traffic)


J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

20.07.21, 01:53:05

stampsteddy

(Mitglied)

geändert von: stampsteddy - 20.07.21, 06:34:55

Hallo Jürgen,

ich sehe auf der 1 Kr.-Marke, dass die Stempelfragmente nicht die gleichen Merkmale aufweisen, vor allem der Teil rechts, wie auf der 9 Kr.- Marke.

Das alle drei Marken einst zusammen genau so auf einem anderen Beleg aufgeklebt waren, stelle ich in Frage und das sich eine Marke genau so gestempelt findet, damit sie als Zwischenstück eingefügt werden kann, ist quasi ausschließbar.

Ein streit darüber, wer von uns recht hat, bringt an dem Bildmaterial nichts ein. Fakt ist, dass der nebengesetzte, freistehende Stempel falsch ist, ebenso der Teilabdruck rechts der 9 Kr.-Marke und das ist unverkennbar.

Ebenso sind die beiden Abdrucke auf dem anderen Beleg, STUTTGART II, beide unrettbar falsch.

Es ist mir auch vollkommen egal, ob es einen weiteren Lösungsweg gibt, an diesen beiden Belegen Falschheit zu erkennen. Das Rätsel habe ich für mich auf meinem, nicht falschen Weg gelöst.

Beste Grüße
Markus

P.S. es verbleibt dann nur noch die Farbe des Umschlags, blau bei Wertbriefen ab 1000 Gulden.

Bildquelle Auktionshaus Christoph Gärtner
Dateianhang (verkleinert):

 Wertbrief-blaues-Leinenbriefkuvert.jpg (704.09 KByte | 16 mal heruntergeladen | 11 MByte Traffic)

20.07.21, 04:53:35

Oliver Estelmann

(BPP-Mitglied)

Nur gut, dass die Polizei und die Spezial - Anwälte dieser
Tage nix besseres zu tun haben. Könnte ja Langeweile aufkommen.


20.07.21, 05:53:08

palaiss

(Mitglied)

"Es ist mir auch völlig egal, ob es einen weiteren Lösungsweg gibt, an diesen beiden Belegen Falschheit zu erkennen. Das Rätsel habe ich auf meinem, nicht falschen Lösungsweg gelöst."

@ stampsteddy

Es ist doch klar, dass die Stempel falsch sind, wenn nur die Marken selbst und das eigentliche Couvert echt sind. Das war aber nicht die Frage, die Antwort wäre doch auch viel zu einfach. Also nochmal in anderen Worten: woran kann man auf den ersten Blick die Fälschung der beiden Briefe erkennen?

Der Fragesteller bestimmt, wer gewonnen hat. Du hast bis jetzt noch nicht gewonnen. Du hast ein kleines Trump-Syndrom. Es bleibt Dir aber die Überzeugung unbenommen, das Rätsel gelöst und gewonnen zu haben.

Schau Dir die beiden Briefe doch nochmal an. zwinkern

20.07.21, 07:49:27

wuerttemberger

(Mitglied)

geändert von: wuerttemberger - 20.07.21, 08:05:54

Den beiden Briefen fehlt die Manualnummer für die Fahrpost
20.07.21, 08:05:25
Thema geschlossen
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 5.0824 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung