Autor Nachricht

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo,

hier noch einmal Informationen zur Stempeldatenbank.

Der Zweck
Vergleichstücke für Stempelprüfungen finden
Verwendungszeiträume dokumentieren
Veränderungen am Gerät dokumentieren
Falschstempelabschläge zeigen

Was dient dem Zweck?
Bei der Geräteanlage alle Punkte korrekt ausfüllen damit eine Suche erfolgreich sein kann
Bilder von Abschlägen gerade stellen
Optimal mit 800 dpi oder 1200 dpi scannen, falls die Hardware nicht mehr kann auch mit 600 dpi
Möglichst vollständige Abschläge hochladen
Datum und Uhrzeit ausfüllen, falls nur aus dem Beleg ersichtlich, diese Information in das große Textfeld schreiben

Was optimiert die Stempeldatenbank?
Noch nicht erfasste Geräte bevorzugen
Stempelabschläge bevorzugen von denen nur wenige Abschläge hochgeladen sind
Geräte und Abschläge bevorzugen, die auch für Stempelfälschungen verwendet werden
Von Abschlägen, die praktisch nicht auf fälschungsgefährdeten Marken vorkommen können, reicht je ein Abschlag im halben Jahr, bzw. wenn sich das Gerät verändert. Hunderte fast identischer Abschläge belasten den Server und bringen keine Erkenntnisse. Ist bei solchen Abschlägen zusätzlich kein Verwendungsdatum hinterlegt, sind sie völlig sinnlos und gehören gelöscht

Vielen Dank an alle für die rege Beteiligung!

J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

21.01.22, 13:51:36

childon

(Mitglied)

Hallo Jürgen,

vielen Dank für die abermaligen Hinweise.

Was m. M. n. zur Optimimierung beitragen wird, ist:

- die Erweiterung der Suchmaske um "Stempelverwender"
- die Erweiterung der Suchmaske um "Stempel verwendet als"
- die Abschaffung (endlich) vom Normalmodus zur Geräteanlage

Gruß
IF
21.01.22, 15:40:07

Spica

(Mitglied)

geändert von: Spica - 21.01.22, 17:42:39

Für die Pflege des Datensatzes wären auch noch ein paar andere Tools und/oder Prüflisten wünschenswert* um Ungereimtheiten und fehlende Informationen gezielt ausbügeln zu können.
Stempel mit falscher Form bei richtigem Typ, oder umgekehrt, findet man mit der Suche noch ganz gut - wenn man die richtige Idee hat, welche Kombination mal wieder zu prüfen wäre.
Stempel ohne angegebenes Postgebiet bekommt man auch die Finger.
Für Stempel ohne zugeteilten Ort muss man dann schon tricksen.**.
Stempel ohne Text gehen am besten über die Listenansicht zwischen 500 und 2000? Stempel, muss man also auch wieder die Richtigen Abgrenzungen treffen. Immerhin ist es seit dem letzten Update dieser Ansicht leichter, das unvollständige Gerät danach einzugrenzen und zu finden, der direkte Klick hilft mittlerweile meistens weiter, vorher hätte man die Stempel-id aus dem Quelltext pulen müssen die oftmals auch noch zu darüberhin gelöschten Geräten führten.

Also, Listen oder Suchanfragen die gezielt Stempel mit ungefüllten Feldern suchen, oder Stempel listen bei denen möglich/wahrscheinlich ein fehlerhafter Eintrag vorliegt, würden helfen mangelhafte Einträge gezielt zu verbessern indem sich nicht auf den zufälligen glücklichen Blick eines Mitglieds der Sammlerschaft verlassen werden.
Die Variabilität von weiteren QA-Tools wären, abhängig vom Einfallsreichtum, sicher ebenso mannigfaltig wie die hier erfassten Stempelgeräte.


* Wenn es solche für Administratoren bereits gibt, bleibt von dem Beitrag logisch nur noch die Aussage "Ist hilfreich, wenn es benutzt wird"
** Findet zum Zeitpunkt des editierens 3 Stempelgeräte, davon eines augenscheinlich eine Karteileiche.
21.01.22, 17:40:14

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo,

vielen Dank für die Anregungen. Ich werde auch an den Funktionen weitermachen. Ich brauche nur etwas Zeit.

Eine wichtige Sache noch. Ich hatte bei der Auflösung der Scanns geschrieben, dass 800 dpi und 1200 dpi optimal wären.

Es gibt jedoch Multifunktionsgeräte, die können nur maximal mit 600 x 600 dpi scannen.

Das ist natürlich auch in Ordnung. Eine Idee könnte aber sein, sich das Handbuch für den Scanner von der Herstellerseite herunterzuladen und nachzusehen, ob nicht auch 800 dpi oder 1200 dpi möglich sind. Bei einigen Geräten muss man in einen "Profimodus" (Canon Lide), um mehr Auflösung wählen zu können oder auch die Auflösung nicht aus dem Aufklappmenü wählen, sondern als Zahl in das Feld für die Auflösung eintippen. Einen Hinweis, was geht, findet man auch im Datenblatt für das jeweilige Gerät.

Fast alle Geräte mit Scanner aus den letzten 10 Jahren können physikalisch 1200 dpi.

J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

22.01.22, 14:37:02

MACKAS

(Mitglied)

@ Jürgen:

Kann ich bestätigen!

Windows Fax und Scan lässt sich zB bei Ricoh nicht über 600pdi einstellen.

Nach Treiberupdate und Scan über IrfanView 4.59 sind aber 1200dpi möglich.

Gruss Marcus
22.01.22, 14:46:20
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0249 sec. DB-Abfragen: 13
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung