Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen in diesem neuen Thema.

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
13.03.10, 08:38:46

MACKAS

(Mitglied)

Hallo, ich hätte mal eine Frage:
Es gab doch so vorbereitete Ausgaben für die Gettopost in
Litzmannstadt.
Ich meine sie waren hinter GG im alten Michel notiert.
Eben viel mir auf, dass ich sie nicht mehr finde.
Gab es hier eine Neubewertung oder sind sie inzwischen unter Polen einsortiert oder stelle ich mich grade blöd an? verwirrt
13.03.10, 08:39:46

philnum

(Mitglied)

Hallo MACKAS,

die so genannte Ghetto-Post Lodz war bislang im MICHEL-Stichwortverzeichnis unter "Judenpost Litzmannstadt" und (nur) im Spezial-Katalog zwischen Deutsches Reich Halbamtliche Flugmarken und Deutsche Lokalausgaben 1922/23 zu finden.

Litzmannstadt gehörte allerdings nur ein paar Tage zum neu errichteten Generalgouvernement, anschließend unmittelbar zum Deutschen Reich.

Beste Sammlergrüße

philnum
Dateianhang:

 Litzmannstadt.jpg (132.79 KByte | 3 mal heruntergeladen | 398.36 KByte Traffic)

13.03.10, 13:07:03

MACKAS

(Mitglied)

Danke, wie werden diese provisorischen Ausgaben heute gesehen und zu welchem Wert gehandelt. HAt jemand Erfahrung? Gibt es jemand der sie prüft?
13.03.10, 23:21:08

philnum

(Mitglied)

Hierzulande wird die Thematik wohl von der Arbeitsgemeinschaft Deutsche Ostgebiete mit betreut, wobei sich im Stichwortverzeichnis der Rundschreiben lediglich zwei Verweise dazu finden. Sicherlich kann man dort aber am besten Auskunft über die gegenwärtige Nachfrage und Prüfbarkeit dieser kurzfristig wieder zurückgezogenen Lokalausgaben erhalten. Der Interessentenkreis dürfte jedoch sehr begrenzt sein, die Fälschungsgefahr sehr hoch und laut Internetrecherche die genauen Umstände dieser Marken ungeklärt.
14.03.10, 00:03:33

Generalgouvernement

(BPP-Mitglied)

Litzmannstadt, vormals Lodsch, vormals Lodz gehörte unter letztem Namen vom 26.10.1939-06.11.1939 zum Generalgouvernement. Hans Frank hatte seinen Regierunssitz dort bis im gesagt wurde dass er nach Krakau seinen Dienstsitz zu verlegen hat und Lodz in Lodsch benannt wurde und in den Warthegau eingegliedert wurde.

Damit gehörte Lodz unter dem Namen Litzmannstadt immer zum Deutschen Reich.
17.05.14, 13:10:58

Klesammler

(Mitglied)

Hallo zusammen,

von den oben gezeigten Bildern sind in der Datenbank die Geräte noch nicht angelegt. Die Bilder sind also auch nicht hochgeladen. Ich werde bei Gelegenheit zumindest die Geräte anlegen.

viele Grüße

Dieter

17.05.14, 16:58:38

Roman Scheibert

(BPP-Mitglied)

Kann vielleicht jemand etwas zu diesem Probedruck (?) sagen. Authentisch oder private Mache?

Danke!
Dateianhang (verkleinert):

 Probedruck.jpg (659.63 KByte | 31 mal heruntergeladen | 19.97 MByte Traffic)

26.08.21, 23:13:58

Roman Scheibert

(BPP-Mitglied)

Frage wurde per PN beantwortet. Danke.
28.08.21, 22:03:57
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0658 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung