Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen in diesem neuen Thema.

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
26.07.10, 18:07:55

Briefmarkensammler

(Mitglied)

Bild 1 zeigt einen Stempelabdruck "31234 Edemissen 3" vom 03.03.03 auf SWK Doppelnominale. Nichts besonderes eigentlich. Der Stempel ist wahrscheinlich zeitgerecht am Postamt in Edemissen 3 verwendet worden. Es fällt auf, das der Außenkranz oberhalb des "N" von Edemissen markant unterbrochen ist. Ich führe dies auf die ganz normale Abnutzung zurück. Der Beamte war/ist vermutlich Rechtshänder. Daher der etwas höhere Verschleiß auf der rechten oberen Seite des Stempels. Ich habe weitere Abdrücke aus 2003 und später, die exakt das gleiche Stempelbild zeigen.

Dateianhang:

 Edemissen_03.03.03.jpg (74.72 KByte | 20 mal heruntergeladen | 1.46 MByte Traffic)


Disclaimer: Obiger Beitrag stellt ausschließlich meine persönliche subjektive Meinung dar.
26.07.10, 18:08:55

Briefmarkensammler

(Mitglied)

geändert von: Briefmarkensammler - 26.07.10, 18:20:39

Bild 2 zeigt den gleichen Stempel "31234 Edemissen 3" auf SWK 100 Pfg. mit Datum aus 1995. Der Stempel, obwohl seit seiner Einführung maximal zwei Jahre alt, zeigt die identischen Abnutzungs-/Gebrauchsspuren wie der zuvor gezeigte Abbdruck mit einem Datum aus 2003 !

Da ein Stempel über die Jahre relativ linear altert, bleibt nur ein Schluß: "31234 Edemissen 3" wurde - wenn man unterstellt das der gezeigte Abdruck aus dem Jahr 2003 echt ist - in etwa 2003, möglicherweise aber auch später, zum Schaden der Sammler nachverwendet.
Dateianhang:

 Edemissen_23.11.95_2.jpg (104.15 KByte | 18 mal heruntergeladen | 1.83 MByte Traffic)


Disclaimer: Obiger Beitrag stellt ausschließlich meine persönliche subjektive Meinung dar.
26.07.10, 18:13:23

Briefmarkensammler

(Mitglied)

geändert von: Briefmarkensammler - 26.07.10, 18:17:44

Anbei weitere Bilder mit Abdrücken aus 1997 bzw. 2003, die das Dargestellte weiter untermauern.
Dateianhang:

 Edemissen_2003.jpg (129.99 KByte | 15 mal heruntergeladen | 1.9 MByte Traffic)

Dateianhang:

 edemissen_03.11.97_2.jpg (23.01 KByte | 10 mal heruntergeladen | 230.07 KByte Traffic)

Dateianhang:

 Edemissen_03.11.97.jpg (111.07 KByte | 11 mal heruntergeladen | 1.19 MByte Traffic)


Disclaimer: Obiger Beitrag stellt ausschließlich meine persönliche subjektive Meinung dar.
26.07.10, 18:15:52

Briefmarkensammler

(Mitglied)

Alle Marken stammen übrigens aus EBAY Angeboten des Anbieters "Blonderlecco", der geschätzt mehrer hundert dieser "Machwerke" die vergangenen Jahre über EBAY angeboten und verkauft hat.

Es lohnt sich auf jeden Fall bei diesen Angeboten genauer hinzuschauen.

Disclaimer: Obiger Beitrag stellt ausschließlich meine persönliche subjektive Meinung dar.
26.07.10, 18:19:41

Roman Scheibert

(BPP-Mitglied)

Danke da bleibt kein Zweifel mehr, dass hier jemand im Besitz von diesem Stempel ist...
27.07.10, 19:19:11

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo,

ich hatte mich auch schon einmal mit dem Stempel beschäftigt und kam leider zu keiner Lösung. Schon in 2008 hatte ich bei dem Verkäufer einen Testkauf gemacht. Es gab wohl nichts zu beanstanden. In der Stempeldatenbank ist der Abschlag des hier diskutierten Stempels aus 2008. Da war der Stempel bei der Post. Immerhin ist der echt gelaufene Brief damit gestempelt und hier per Post angekommen.

Ich bin ziemlich sicher, dass der Stempel noch heute am Postamt in Benutzung ist und das die meisten Abschläge davon zeitgerecht sind. Ob einzelne Abschläge mit rückdatiertem Stempeldatum erfolgten kann ich weder belegen noch dementieren.

Ich lade die Abschläge die jetzt hier gezeigt wurden noch hoch. Dann hat man einen guten Überblick.

Die Fehlstelle über dem "N" kann auch nur eine kleine Einbuchtung sein, die nur bei schwachen Abschlägen nicht mitdruckt.

Was ich aber sehe, ist die Stempelfarbe und die Struktur des Stempelkissens. Die ist bei dem Abschlag aus 2008 anders, als bei den Abschlägen davor. Falls also rückdatiert wäre, dann wurden die Marken längere Zeit vor 2008 gestempelt. Ich sehe aber keinen Anhalt dafür.

J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

28.07.10, 02:03:58

Briefmarkensammler

(Mitglied)

Zitat von Juergen Kraft:
H
Ich bin ziemlich sicher, dass der Stempel noch heute am Postamt in Benutzung ist


Ich bin zu 100% sicher. Mir liegt ein definitiv echt gelaufener Brief aus 2010 vor. Der Stempel ist definitiv noch im Gebrauch.

Zitat:
und das die meisten Abschläge davon zeitgerecht sind.


Das sehe ich anders ! Das in Edemissen wohnende EBAY Mitglied Blonderlecco hatte seit 2007 ca. 120 Angebote mit zweifelhaften Abdrücken. Ich habe die Bilder der meisten Auktionen gespeichert. "Natürlich" ausschließlich Paare und Viererblöcke der Dauerserien SWK und DS, die gestempelt deutlich gefragter sind als postfrische Stücke. Ich vermute, dass der Übeltäter (das muss nicht zwingend der Anbieter der Stücke bei EBAY sein) ein "enges Verhältnis" mit dem Stempelführer pflegt und auf diese Weise den einen oder anderen Abdruck aus Gefälligkeit erhält (Essen ZZ lässt grüßen).





Disclaimer: Obiger Beitrag stellt ausschließlich meine persönliche subjektive Meinung dar.
28.07.10, 19:58:23

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo,

im Unterschied zu Essen "zz", gab es den EDEMISSEN "a" vor 1995. Ein weiterer Unterschied ist das verwendete Stempelkissen. Beim EDEMISSEN sprechen Sachindizien, wie die Stempelfarbe, eher für eine zeitgerechte Verwendung.

Nehmen wir einfach an, ein Mensch aus Edemissen ist Sammler und hat regelmäßigen Schriftwechsel. Das gab es in den Jahren vor "Email" wirklich und in echt. Ich kenne Beispiele für täglich, wöchentlich, monatlich oder unregelmäßige Zusendung von Kassenberichten, Liebesbriefen, Rechnungen usw. usw.. Der Versender könnte die gesammelten Umschläge dann irgendwann zurück bekommen haben.

Die bisher in der Stempeldatenbank gezeigten Stempel sprechen für echt. Deshalb steht auch ECHT an den Abschlägen.

Das jemand das alte Stempelkissen aufgehoben hat, es regelmäßig einen Monat vor Gebrauch neu tränkte und dann für rückdatierte Abschläge nutzte kann natürlich nicht ausgeschlossen werden. Die Geschäftsbedingungen des Anbieters sind grausam, nichtig und schaden nur ihm selbst (wer bietet schon bei solchen Bedingungen). Mir ist aber kein pushen aufgefallen, die Abschläge sprechen für echt und alle Daten sind entweder extrem raffiniert gewählt, oder einfach echt entstanden.

Ich bin für Fälschungsbekämpfung, ich bin für Artikel löschen. Es muss aber einen Beleg für "verfälscht" geben. Das häufige und regelmäßige Anbieten von Marken mit immer dem gleichen Stempel, ist kein Beleg dafür, dass der Stempel falsch ist, sondern dass der Markennutzer in der Nähe des Postamtes wohnt.

Hier noch die Nutzungsdaten.

16. 9. 93 Donnerstag
7. 12. 93 Dienstag
23. 11. 95 Donnerstag
3. 11. 97 Montag
3. 3. 2003 Montag
15. 7. 2008 Dienstag

Ich werde die Anzeige in der Stempeldatenbank bei den Bildern so ändern, dass der Wochentag immer angezeigt wird.

J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

29.07.10, 12:08:27
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.1206 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung