Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen in diesem neuen Thema.

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
27.05.11, 12:44:35

carolinus

(Mitglied)

Hallo,

handschriftliche Ortsangaben von Bodenburg und Amelungsborn aus den 1830er Jahren möchte ich heute zeigen.

Bodenburg gehörte zwar zu Braunschweig, eine braunschweigische Postexpedition gab es aber erst 1850. Zwischen 1828 und 1850 besaß der Ort eine hannoversche Postablage. Die Ortsangabe erfolgte handschriftlich mit roter Tinte.





Amelungsborn – die Schreibweise wechselte zwischen Amelungsborn und Amelunxborn - war ein Klostergut. Um 1825 gab es dort eine Postanwärterei.
Aufgegebene Briefe wurden mit schwarzer Tinte gekennzeichnet.




Beste Grüße,
carolinus

Grüße aus Braunschweig, der Stadt Heinrichs des Löwen
27.05.11, 12:45:35

carolinus

(Mitglied)

Heute erreichte mich noch ein vierter Brief mit handschriftlicher Ortsangabe Bodenburg aus den 1830er Jahren, als Hülle leider nicht exakt datierbar.



Gruß carolinus

Grüße aus Braunschweig, der Stadt Heinrichs des Löwen
17.06.11, 13:50:17

vozimmer

(Mitglied)

Hallo Zusammen,

Die Abbildung zeigt einen Brief von Bodenburg nach Hildesheim aus dem Jahr 1836.



Bodenburg gehörte ja zu Braunschweig, hatte zu der Zeit aber nur eine hannoversche Post-Collection. Der Brief ging in das hannoversche Hildesheim und hat die braunschweigische Post nicht berührt.

Ist dieser Brief als hannoverscher Inlandsbrief, oder als braunschweigischer Auslandsbrief zu betrachten?
Aufgenommen habe ich ihn in meiner Braunschweigsammlung. Hat er da etwas zu suchen?

Viele Grüße, Volker
13.12.11, 11:47:56

carolinus

(Mitglied)

Hallo Volker,

ich denke beides kann man akzeptieren und begründen. Bodenburg gehörte zu Braunschweig, die Postsammlung war eine hannoversche. Erst 1850 bekam der Ort eine braunschweigische Postexpedition, die hannoversche Postsammlung wurde aufgelöst.

Da ich Hannover nicht spezialisiert sammle, stecken meine Bodenburgbriefe bei Braunschweig. Die Bergedorfbriefe der hannoverschen und thurn- und taxisschen Postspedition stecken schließlich auch in der Bergedorfsammlung.

Beste Grüße,
carolinus

Grüße aus Braunschweig, der Stadt Heinrichs des Löwen
13.12.11, 16:11:54
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0275 sec. DB-Abfragen: 13
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung