Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen in diesem neuen Thema.

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
07.08.12, 13:30:53

schwabe

(Mitglied)

Hallo Forum,

ist sowas überhaupt zulässig?
Wenn ja, dann muss man sich über noch mehr Stempelfälschungen nicht wundern.

Artikelnummer: 300752232976

Gruß Willi
07.08.12, 13:31:53

drmoeller_neuss

(Mitglied)

Das ist wirklich nichts aufregendes. Ein Poststempel zum Entwerten von losen Briefmarken ist nicht dabei.

Ansonsten sehe ich Paginierstempel für Zahlkarten und einige andere Stempel aus dem Postbankbereich. Natürlich kann man damit Postformulare fälschen, aber die wenigen Sammler kennen sich damit schon aus.

Wer den Schrott haben möchte ... mit Augen rollen
07.08.12, 13:39:22

schwabe

(Mitglied)

Mich wundert es nur das solche Stempel überhaupt in Privathand gelangen können.
Auch sonstige Stempel aus den "normalen" Postämtern hab ich schon ab und an auf Auktionen gesehen und bin jedesmal erstaunt das die Dt. Post sowas geschehen lässt.
07.08.12, 15:03:53

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo,

da die Post keine gebrauchten Stempel verkauft, sondern nur alte Stempel zur Entsorgung gibt, kann legal kein Stempel im Handel sein.

Die Schrotthändler, die Metallgeräte nach Gewicht kaufen, müssen sich wohl zur Vernichtung verpflichten. Die Firmen werden sich auch daran halten wollen. Es dürften wohl immer Mitarbeiter sein, die ihre Arbeitgeber bestehlen.

An gestohlenem Gut kann man kein Eigentum erwerben. Wenn es der Post oder deren Nachfolger eines Tages gefallen wird, die Stempel wieder einzukassieren, dann werden diese, Entschädigungslos, vom Anbieter verlangt.

J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

07.08.12, 16:13:17

drmoeller_neuss

(Mitglied)

Zitat von Juergen Kraft:
Hallo,

da die Post keine gebrauchten Stempel verkauft, sondern nur alte Stempel zur Entsorgung gibt, kann legal kein Stempel im Handel sein.

Die Schrotthändler, die Metallgeräte nach Gewicht kaufen, müssen sich wohl zur Vernichtung verpflichten. Die Firmen werden sich auch daran halten wollen. Es dürften wohl immer Mitarbeiter sein, die ihre Arbeitgeber bestehlen.

An gestohlenem Gut kann man kein Eigentum erwerben. Wenn es der Post oder deren Nachfolger eines Tages gefallen wird, die Stempel wieder einzukassieren, dann werden diese, Entschädigungslos, vom Anbieter verlangt.


Man sollte die Kirche im Dorf lassen. Wer redet hier von Diebstahl, als wäre in das Postamt eingebrochen und alle Stempel geklaut worden? Ich gehe einmal davon aus, dass diese Dinger einfach in den Müll geworfen wurden, oder es ist ein Entrümpeler offiziell mit der Auflösung beauftragt worden. Der ein oder andere gebrauchte Stempel dürfte auch unter Duldung des Amtsleiter als Erinnerungsstück mit nach Hause genommen worden sein. Da wird ein Diebstahl kaum nachzuweisen sein, einmal abgesehen, dass diese Stempel für die Post wirtschaftlich praktisch wertlos sind. Ein Strafverfahren würde wegen Geringfügigkeit eingestellt, wenn nicht ohnehin die Verjährungsfristen greifen.

Und wieviele Behördenbriefe und Paketkarten wurden denn hier schon in dem Forum gezeigt, die es in dieser Erhaltungsform eigentlich gar nicht geben dürfte? Jedenfalls ist mir nicht bekannt, dass Behörden komplette Briefumschläge an Sammler abgegeben haben. Die sind vom "Altpapierlaster gefallen" und zufällig von einem Briefmarkensammler aufgehoben worden. Offiziell durften nur die Marken eng ausgeschnitten und als Kiloware verkauft werden.

Zur Rettung der heilen Welt bin ich gerne bereit, alle Sammler zu unterstützen. Bitte schickt mir Eure Paketkarten, Telegrammformulare und Behördenbriefe. Ich werde die Marken für einen guten Zweck zu Kiloware verarbeiten und den Rest datenschutzrechtlich korrekt vernichten. zunge raus
07.08.12, 17:10:46

Jens66

Heute auf Ebay gefunden


http://www.ebay.de/itm/alter-Original-DDR-Hammerstempel-Poststempel-Tagesstempel-/261325871465
Dateianhang (verkleinert):

 Bild 1.jpg (255.49 KByte | 29 mal heruntergeladen | 7.24 MByte Traffic)

14.11.13, 05:21:37

Eckzahn

(Gast)

Heutzutage hat jeder "Postshop" noch einen "Handentwertungsstempel". Wer die Dame/Herren kennt, geht dort hin und dreht sein Datum wie er es brauch...... und stempelt selbst.. zwinkern
14.11.13, 06:25:03

tokahai

(Mitglied)

geändert von: tokahai - 21.04.14, 14:06:06

Diese beiden Schätzchen nebst echten Einsätzen aus Freistemplern gibt es momentan bei ebay.

Dateianhang (verkleinert):

 stempel1.JPG (83.28 KByte | 353 mal heruntergeladen | 28.71 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 stempel2.JPG (92.07 KByte | 349 mal heruntergeladen | 31.38 MByte Traffic)

21.04.14, 14:03:34

drmoeller_neuss

(Mitglied)

Damit die Stempeldaten von der Suchmaschine gefunden werden:

Lüneburg 1 "k" 06.10.44-10

Straubing 1 14.8.44-18

Obwohl diese Dinger grottig sind, sollten die in die Stempeldatenbank, da ich davon ausgehe, dass diese Stempel bald in "Produktion" gehen. traurig
21.04.14, 15:18:46
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0374 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung