Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen in diesem neuen Thema.

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
01.12.12, 21:17:34

vozimmer

(Mitglied)

Hallo Zusammen,

seit dem 1.1.1868 gehörte Bergedorf zum Norddeutschen Postbezirk, damit endet mein Sammelgebiet. Jedoch wurden Bergedorfer Stempel zur Zeit des NDP weiterverwendet. Zur Markenentwertung der Textbogenstempel bis Mitte Februar 1868, dann wurde er durch den neuen Einkreisstempel abgelöst.



Über den Zustand der Marke brauchen wir nicht zu diskutieren, glücklicherweise hat die Schere nicht das Markenbild getroffen. Der Abschlag des Stempels ist dafür recht schön.

An dem Stück sieht man aber auch, dass ein bei einer Auktion ermittelter Preis bei etwas selteneren Stücken immer nur eine Momentaufnahme ist. In der Auktion der Hornhues-Sammlung durch Rauhut wurde das Stück für 420 Euro (Ausruf 150 Euro) zugeschlagen. nun ist es bei Schwanke für 300 Euro Ausruf (zunächst) liegen geblieben.

Schöne Grüße, Volker

Meine Seite: openPhila.de - Und hier suche ich Stempel: Stempeldatenbank
01.12.12, 21:18:34

vozimmer

(Mitglied)

Hallo miteinander,

heute mal etwas einfaches aus der bergedorfer Postgeschichte, es geht um die Nachverwendung eines Bergedorf Stempels zu Reichspostzeiten.



Wir sehen ein Telegramm vom 1o.o5.1896 nach Bergedorf mit zwei Abschlägen eines L1 ´BERGEDORF´.

Es handelt sich dabei um den aptierten Stempel des Preußischen Postamt in Bergedorf, der an das Beiderstädtische Postamt ging und dort verwendet wurde.

So sah der Stempel ursprünglich aus.



Im Bergedorf Katalog von Karl-Heinz Hornhues wird die Nachverwendung bei der Reichspost erwähnt. Und zwar jeweils als einzeiliger Stempel mit zwei FF und mit einem F.

Hübsch finde ich die Faltung des Telegramms (war vermutlich so üblich), es sieht fast aus wie ein Streifband.





Beste Grüße, Volker

Meine Seite: openPhila.de - Und hier suche ich Stempel: Stempeldatenbank
01.08.20, 18:29:24
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0235 sec. DB-Abfragen: 13
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung