Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen in diesem neuen Thema.

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
17.01.13, 21:23:53

Meinhard

(Mitglied)

Hallo an alle,

ich bräuchte wieder einmal eure Hilfe.

Mi. Nr. 23 Kriegs- oder Friedensdruck.
Meine Einschätzung:
obere Marke 23IA Friedensdruck, grünschwarz/karminrot
unter Marke 23IIA Kriegsdruck, grünschwarz/rotkarmin

Liege ich mit meiner Einordnung richtig oder falsch?

Besten Dank, Meinhard
Dateianhang:

 Togo 23 IA und 23 IIA.jpg (153.74 KByte | 14 mal heruntergeladen | 2.1 MByte Traffic)

Dateianhang:

 Gummiseite.jpg (120.77 KByte | 9 mal heruntergeladen | 1.06 MByte Traffic)

17.01.13, 21:24:53

childon

(Mitglied)

Hallo!

Nach den Bildern sehe ich:

Das sind beides Michel-Nr. 23 IIA (Kriegsdruck)!

Gruß
IF
17.01.13, 22:02:12

Hugo67

(Mitglied)

Im Friedemann steht, dass der Unterschied zwischen Friedens- und Kriegsdruck am deutlichsten unter UV-Licht sichtbar sei. Unter UV soll das Mittelstück des Kriegsdrucks dunkellila erscheinen, dasjenige des Friedensdrucks hingegen rotlila.
17.01.13, 22:22:07

Meinhard

(Mitglied)

Besten dank an childon und Hugo67,

@Hugo67 - Super-Information bezüglich UV.
Habe die Marken 5M unter UV verglichen und zwar
Nr. 19 (Friedensdruck) leuchtet unter UV rotlila -
(dies ist bei allen Gebieten gleich von Neuguinea bis Togo).

Bei der 5M (Kriegsdruck) leuchtet das Mittelstück unter UV dunkellila (hellviolett). Habe diese mit geprüften Marken verglichen und es ist bei allen gleich.

Kannst du mir bitte mitteilen, was im Friedemann bezüglich der anderen Werte steht. Kaiseryacht 1M, 2M und 3M bezüglich der Mittelstücke unter UV "Friedens- bzw. Kriegsdruck".
Wie leuchten diese - gibt es da auch Unterschiede?

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar, da ich keinen Friedemann habe. (wo kann ich eventuell diesen beziehen?)

Schöne Grüße Meinhard




18.01.13, 18:16:56

Ruderer

(Mitglied)

Hallo Meinhard,

philabook.com hat noch einiges an Auswahl. Die 4. Auflage ist 50 Euro billiger als noch vor einem halben Jahr. Oder mit etwas Geduld immer mal wieder bei Ebay schauen. Dort habe ich die Bände zu einem guten Preis bekommen.

Viele Grüße Ruderer
18.01.13, 21:14:54

childon

(Mitglied)

Hallo Meinhard!

Die Auflage ohne Wasserzeichen (WZ) (z.B. Mi.19) darfst du für solche Zwecke nicht mit der Auflage mit WZ vergleichen.
Bei der Auflage mit WZ gibt es den Unterschied "Friedensdruck" und Kriegsdruck", das hat nichts mit der 1. Schiffs-Ausgabe zu tun.
Du mußt gleiche Ausgaben miteinander vergleichen, z.B. DSWA Mi. 24 IA mit Mi. 24 IIA/B oder Kamerun Mi. 25 IA/B mit Mi. 25 IIA/B usw.,
aber hier sehe ich keinen Anhaltspunkt für eine UV Überprüfung.

Am Besten halte ich die Erkennung anhand des Druckbildes, Gummis und Wasserzeichens, wobei ein schlecht zu sehendes WZ nicht automatisch "Kriegsdruck" bedeuten muß und
ein gut zu sehendes WZ nicht automatisch ein "Friedensdruck" ist, mit etwas Übung und Vergleichsmarken, kann man die Unterschiede recht gut ausmachen.
Bei einer Zähnung 25:17 ist es natürlich einfach festzulegen freuen .

Eine UV-Überprüfung macht sich natürlich bei manchen Farben nützlich, z.B. Kiautschou Mi. 36 IA "a" oder "b".

siehe auch: https://www.stampsx.com/forum/topic.php?id=5476&page=1&goto172813

Gruß
IF
18.01.13, 21:23:39

childon

(Mitglied)

Zitat von Meinhard:
Kaiseryacht 1M, 2M und 3M bezüglich der Mittelstücke unter UV "Friedens- bzw. Kriegsdruck".


Hier gibt es keine separaten Mittelstücke, die Marken sind in einem Vorgang gedruckt und haben somit in der Mitte wie im Rahmen die gleiche Farbe,
daher gibt es z.B. auch keine "Mittelstückverschiebungen", nur bei den 5-Mark, 2 1/2 Dollar und 3 Rupien gab es einen Mittelstückeinsatz,
zwei Druckvorgänge, welche tlw. auch nicht zum Rahmen passend eingesetzt wurden (siehe DOA Mi. 39 II) und auch oft verschoben sind (Passerverschiebung).

Gruß
IF
18.01.13, 22:40:32

Meinhard

(Mitglied)

Besten Dank an Ruderer und childon,

für die Hilfen bezüglich dieser Ausgaben.
Kriegsdruck oder Friedensdruck, auch wenn ich 100 Jahre alte werde, diese Drucke werde ich wohl nie zu 100 Prozent zuordnen können.

Es gibt wahrscheinlich nur eine Lösung: Alles zum Prüfer und dann schauen, was heraus kommt.

An alle noch schöne Grüße, Meinhard
19.01.13, 10:15:41

Hugo67

(Mitglied)

Zitat von Meinhard:

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar, da ich keinen Friedemann habe. (wo kann ich eventuell diesen beziehen?)



Guten Morgen Meinhard,

zum Thema UV hat childon schon umfassend geantwortet.
Ich habe mein Exemplar des Friedemann recht preiswert bei einer Auktion erstanden; bei Auktionshäusern mit umfangreicherem Kolonien-Angebot wird er häufig angeboten.
Wenn Du ungeduldig bist, gibt es natürlich auch die kostspieligere Variante philabooks& Co.
19.01.13, 10:42:02
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0749 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung