Autor Nachricht

Administrator

(Administrator)

Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen in diesem neuen Thema.

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!
13.10.13, 21:41:56

Posthörnchen

(Mitglied)

geändert von: Posthörnchen - 13.10.13, 21:59:40

Hallo zusammen,

ich möchte hier einmal folgenden Brief vorstellen, der mir leider ohne Inhalt und mit blanker Rückseite vorliegt. Aufgegeben wurde in Bevern ein Paket mit 30 Thaler 23 Ggr 6 Pf Wert ins etwa 40km entfernte herzögliche Amt Gandersheim. Der Brief selbst wog 1 Lot und wurde am 16.12. eines Jahres aufgegeben. Da ich mich mit Paketbegleitbriefen noch überhaupt nicht befasst habe, tut sich mir folgende Frage auf:

Unter dem P.I.D. steht wohl ein Name und der Ort Holzminden. Führte der direkte Weg zu jener Zeit das Paket und diesen Brief über Holzminden nach Gandersheim oder gibt es einen anderen Grund für die Nennung des Ortes? Wie schwer bzw. groß wohl das Paket gewesen sein mag?

Danke und schönen Abend noch

posthörnchen
Dateianhang (verkleinert):

 Gandersheim.jpg (461.28 KByte | 20 mal heruntergeladen | 9.01 MByte Traffic)

13.10.13, 21:42:56

heide1

(Mitglied)

Zitat von Posthörnchen:
Hallo zusammen,

ich möchte hier einmal folgenden Brief vorstellen, der mir leider ohne Inhalt und mit blanker Rückseite vorliegt. Aufgegeben wurde in Brevern ein Paket mit 30 Thaler 23 Ggr 6 Pf Wert ins etwa 40km entfernte herzögliche Amt Gandersheim. Der Brief selbst wog 1 Lot und wurde am 16.12. eines Jahres aufgegeben. Da ich mich mit Paketbegleitbriefen noch überhaupt nicht befasst habe, tut sich mir folgende Frage auf:

Unter dem P.I.D. steht wohl ein Name und der Ort Holzminden. Führte der direkte Weg zu jener Zeit das Paket und diesen Brief über Holzminden nach Gandersheim oder gibt es einen anderen Grund für die Nennung des Ortes? Wie schwer bzw. groß wohl das Paket gewesen sein mag?
Danke und schönen Abend noch posthörnchen

Bei Holzminden = meinst Du Bevern, nach Allersheim, Allersheimer Bier - Schreibfehler, fragt Jürgen

Gruß Jürgen
13.10.13, 21:56:30

Posthörnchen

(Mitglied)

Hallo heide1,

ja entschuldige bitte den Rechtschreibfehler. Ich meinte natürlich Bevern.

posthörnchen
13.10.13, 22:00:29

heide1

(Mitglied)

Zitat von Posthörnchen:
Hallo heide1,ja entschuldige bitte den Rechtschreibfehler. Ich meinte natürlich Bevern.
posthörnchen

Macht doch nichts, nur da ich mal vor langer Zeit (ab 1962) dort Dienst (Pionier und so ähnlich) machte, kenne ich das Gebiet etwas, wie zum Beispiel eben Allersheim (Allersheimer Bier, herrlich) und eben Bevern. Alte Erinnerungen überkamen mich da, zum Brief kann ich nichts sagen, keine Ahnung. Aber, andere hier werden etwas sagen können.

Gruß Jürgen
13.10.13, 22:17:33

Magdeburger

(Mitglied)

Hallo Posthörnchen

ich kann nicht erkennen, dass der Brief 1 Loth gewogen haben soll.
Das Paket wog 2 Pfund 6 Loth.
Unter dem Ortsstempel wird das Datum 16.12., wie von dir schon geschrieben, vermerkt wurden sein. Die 14 hintern dem Stempel ist eine Kartierungsnummer.

Was meinst Du mit "P.I.D." - wenn es unter der Signierung steht, dann ist es H. D. S. für Herzogliche Dienst Sache als Portofreiheit.

Hinter dem Geldbetrag ist noch Cour(an)t vermerkt.

Mit freundlichem Sammlergruss

Ulf
14.10.13, 06:22:23

carolinus

(Mitglied)

Hallo Posthörnchen,

wie bereits von Ulf gesagt, wog das Paket 2 Pfund 6 Loth. Der Brief dürfte von „H(erzogl). Leihhaus Administrat.(ion) Holzminden“ stammen und wurde in Bevern aufgegeben, warum auch immer. Bevern liegt nur 2 km entfernt.

Der Vermerk H.D.S. bedeutete in Braunschweig Herrschaftliche Dienstsache, was somit Portofreiheit bedeutete. Deshalb gibt es auch keine Taxvermerke.

Beste Grüße,
carolinus


Grüße aus Braunschweig, der Stadt Heinrichs des Löwen
14.10.13, 08:06:05

Posthörnchen

(Mitglied)

Hallo Ulf und Carolinus,

vielen Dank für die Aufklärung eines bisher Unwissenden, der wie es scheint auch mit der damaligen Schrift so seine liebe Not hat. Das H und das D als solche habe ich nicht erkannt und ich finde es toll, dass ich dank euch beiden jetzt sogar den "Absender" und das Gewicht des Pakets weiß. Beim nächsten (portobefreiten) Paketbegleitbrief stelle ich mich hoffentlich besser an freuen

Danke nochmal

posthörnchen
14.10.13, 20:44:06
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.061 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung