Autor Nachricht

Klesammler

(Mitglied)

Hallo zacke,

die Erhaltung des Briefes ist doch egal. Oder hast du einen Stapel Retour-Briefe DR - Japan aus der Zeit kurz vor 1900?

beste Grüße
Dieter

PS: mit Japanisch kann ich nicht dienen. ;-)
23.05.21, 00:08:28

oisch

(Mitglied)

geändert von: oisch - 05.08.21, 10:01:00

Moin,

hier zwei Belege im "kleinen Grenzverkehr" mit der Schweiz zwischen Orten, die in direkter Entfernung maximal 30 km voneinander entfernt waren. Dann kosteten Briefe der 1. Gewichtsstufe 10 Pf statt 20 Pf.

1.) Brief von Lörrach nach Basel vom 10.2.1891 frankiert mit einer 47-b (sagt ein gewisser Herr Zenker), AK-Stempel Basel auf der Rückseite vom gleichen Tag.

2.) Kartenbrief K-6 von Mühlhausen nach Basel vom 27.07.1900.

Gruß Klaus
Dateianhang (verkleinert):

 9372.jpg (376 KByte | 9 mal heruntergeladen | 3.3 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 K-6 Grenzverkehr.jpg (206.91 KByte | 2 mal heruntergeladen | 413.82 KByte Traffic)

05.08.21, 09:59:31

Oberlausi

(Mitglied)

geändert von: Oberlausi - 07.08.21, 09:31:54

Zitat von oisch:
Moin,

hier zwei Belege im "kleinen Grenzverkehr" mit der Schweiz zwischen Orten, die in direkter Entfernung maximal 30 km voneinander entfernt waren. Dann kosteten Briefe der 1. Gewichtsstufe 10 Pf statt 20 Pf.

1.) Brief von Lörrach nach Basel vom 10.2.1891 frankiert mit einer 47-b (sagt ein gewisser Herr Zenker), AK-Stempel Basel auf der Rückseite vom gleichen Tag.

2.) Kartenbrief K-6 von Mühlhausen nach Basel vom 27.07.1900.

Hallo Klaus,

der gewisser Herr Zenker aus Wien hat beim ARGE Treffen in Berlin erklärt das er Farbenblind ist und deshalb seinen Traum bei den Fliegern nicht ausleben konnte. Es ist zutreffend eine Marke der Farbgruppe b.

Viele Grüße aus der Oberlausitz

oberlausi

Gruß Klaus
05.08.21, 15:22:34

iceland10

(Mitglied)

Zitat von oisch:
Moin,

hier zwei Belege im "kleinen Grenzverkehr" mit der Schweiz zwischen Orten, die in direkter Entfernung maximal 30 km voneinander entfernt waren. Dann kosteten Briefe der 1. Gewichtsstufe 10 Pf statt 20 Pf.

1.) Brief von Lörrach nach Basel vom 10.2.1891 frankiert mit einer 47-b (sagt ein gewisser Herr Zenker), AK-Stempel Basel auf der Rückseite vom gleichen Tag.

2.) Kartenbrief K-6 von Mühlhausen nach Basel vom 27.07.1900.

Gruß Klaus


Hallo Klaus,

unscheinbare Belege die nicht sofort ins Auge fallen! Ich weis nicht ob ich den hier schon einmal gezeigt habe, der kleine Grenzverkehr per Einschreiben mit Rückschein.

Gruß
Dieter
Dateianhang (verkleinert):

 grenzv reco rs 50.jpg (127.84 KByte | 13 mal heruntergeladen | 1.62 MByte Traffic)

06.08.21, 07:45:27

oisch

(Mitglied)

Moin Dieter,

ich erinnere mich nur an einen einfachen R-Brief im kleinen Grenzverkehr (ohne jetzt 24 Seiten zu durchforsten), die Zusatzfunktion Rückschein kannte ich noch nicht. Da hört es aber auch schon mit der "Unscheinbarkeit" auf, ein normaler Brief oder eine Postkarte rutscht schon eher mal unbemerkt durch.

Gruß Klaus

@Ober(k)lausi:
von der Färberei habe ich mich seit der inflationären Entwicklung bei den Kontrollrat Gemeinschaftsausgaben verabschiedet. Brauche keinen Augenkrebs
06.08.21, 08:27:59
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.027 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung