Autor Nachricht

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo Rein,

egal wie, beim Offsetdruck ist die Farbe immer gleich dick aufgetragen, beim Rastertiefdruck nie. Das kann jeder sehen. Wie Zylinder gerastert wurden und wie geätzt, ist auch egal.

An weiteren Details kann man dann noch die Methoden unterscheiden, die dich als Drucker interessieren. Für normale Sammler ist nur interessant, wie man die beiden Druckverfahren unterscheidet.

J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

12.05.15, 17:52:24

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo,

ich kann die Merkmale des Rastertiefdrucks kurz zusammengefasst darstellen:

Jeder Rastertiefdruck erfolgt von Zylindern, also Walzen, die sich drehen und Farbe auf das Papier schleudern. Es gibt drei Verfahren der Übertragung der Druckvorlage auf den Zylinder.

1. konventioneller Tiefdruck (Näpfchen (Rasterpunkte) haben variable Tiefe, aber sind gleich groß)
2. autotypischer Tiefdruck (feste Tiefe, variable Fläche)
3. halbautotypischer Tiefdruck (Tiefe und Fläche eines Napfs sind variabel)

Zu allen verfahren sieht man unter starker Vergrößerung an den Kanten von Geraden einen sogenannten Sägezahneffekt.

Zu 1.) sieht man die stark unterschiedlich eingefärbten Rasterpunkte in jeweils gleicher Größe. Das gibt es nicht beim Offsetdruck.

Zu 2.) sieht man um die Punkte die auch schon erwähnten tieffarbenen, stark pigmentierten Ränder. Die sehen aus wie Quetschränder beim Buchdruck. Das kann man nicht mit Offsetdruck verwechseln. Zudem sind die Rasterpunkte unterschiedlich groß und große Punkte laufen ineinander.

Zu 3.) Merkmale von 1) und 2) und zusätzlich meist rombusförmige Rasterpunkte.


J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

12.05.15, 18:30:56

Juergen Kraft

(Mitglied)

Hallo,

hier noch etwas stärker vergrößerte Details. Das Rastertiefdruckbild ist natürlich die Variante, die sich einfacher erkennen lässt.

Das Offsetdruckbild zeigt eben auch stärkere Pigmentansammlungen irgendwo im Punkt und nicht nur am Rand. Dabei ist egal, ob die Rasterpunkte gleich groß sind oder nicht.





Offsetdruck (Ausschnitt aus kubanischem Block)

J. Kraft
Mitglied AIJP (Association Internationale des Journalistes Philatéliques)

Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

12.05.15, 19:14:01

reintjedevos

(Mitglied)

Jürgen,

Vielen Dank!

Und man sieht die Druckrichtung nach rechts ...

Vielleicht jetzt noch mal einige Machins????

Gruss, Rein
13.05.15, 09:43:34
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0235 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung