Autor Nachricht

Klesammler

(Mitglied)

Hallo Christof,

wenn du schon mit 600 dpi scannst, sollte dein Ausschnitt mehr als 123 x 161 Pixel haben.

viele Grüße

Dieter
16.09.20, 14:57:14

Altsax

(Mitglied)

Zitat von 890christof:
Ist das das gleiche "Ringel"?


Hallo Christof,

ja, das ist das gleiche Ringel. Der Eindruck der "Delle" könnte durch den Stempel entstanden sein. Hast Du die Möglichkeit, einen höher aufgelösten Detailscan zu machen?

Beste Grüße

Altsax
16.09.20, 15:07:40

Altsax

(Mitglied)

Hallo Christof,

inzwischen habe ich das Ringel auf Pos. 33 eines Revisionsbogens gefunden. Das "h" hat keine Delle.

Beste Grüße

Altsax
17.09.20, 11:28:25

Oberlausi

(Mitglied)

Zitat von Altsax:
Zitat von 890christof:
Gibt es eigentlich Literatur zu der Frage, auf welcher Marke / an welcher Stelle bisher Sachsenringel registriert wurden?


Hallo Christof,

nachgewiesen sind die typischen Sachsenringel bisher auf Mi 4,6 und 7. Darüber hinaus gibt es ähnlich aussehende ringförmige Erscheinungen auf div. Marken, u.a. der Mi 5. Dabei ist aber nicht sicher, ob es sich eher um Druckzufälle handelt.

Eine Zusammenstellung aller Sachsenringel ist bisher nicht publiziert worden. In den Rundbriefen der FG Sachsen sind aber immer wieder einmal Neuentdeckungen veröffentlicht worden, nachdem es einen Beitrag gab, in dem ein Sammler seinen relativ großen Bestand vorgestellt hatte.

Beste Grüße

Altsax


Guten Abend Zusammen,

unter Ringel habe ich Nichts abgespeichert, aber im Bildarchiv etwas gefunden. Hierzu die Frage, Ringel, oder Zufälligkeit?

Viele Grüße aus der Oberlausitz

oberlausi
Dateianhang:

 Untere Reihe Marke 3 .jpg (2.9 KByte | 6 mal heruntergeladen | 17.38 KByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 342. Köhler Knapp 35.jpg (215.9 KByte | 13 mal heruntergeladen | 2.74 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 Re Ma bei unterer Wertziffer .JPG (236.21 KByte | 13 mal heruntergeladen | 3 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 Li Ma Linker Rand n Wertziffer.jpg (231.9 KByte | 9 mal heruntergeladen | 2.04 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 Li Ma linker Rand oben überstempelt .jpg (181.99 KByte | 8 mal heruntergeladen | 1.42 MByte Traffic)

18.09.20, 22:50:47

Altsax

(Mitglied)

Hallo Oberlausi,

das Ringel auf dem Blockstück sieht zwar aus wie ein "Sachsenringel", befindet sich aber im Gegensatz zu ihnen an einer sehr auffälligen Stelle. Ich halte es daher eher für zufallbedingt.

Bei den anderen Abbildungen ist die Auflösung nicht hoch genug, um ein fundiertes Urteil abgeben zu können.

Beste Grüße

Altsax
19.09.20, 09:37:02

Oberlausi

(Mitglied)

Zitat von Altsax:
Hallo Oberlausi,

das Ringel auf dem Blockstück sieht zwar aus wie ein "Sachsenringel", befindet sich aber im Gegensatz zu ihnen an einer sehr auffälligen Stelle. Ich halte es daher eher für zufallbedingt.

Bei den anderen Abbildungen ist die Auflösung nicht hoch genug, um ein fundiertes Urteil abgeben zu können.

Beste Grüße

Altsax


Guten Morgen Altsax,

die Auflösung ist für derartig kleine Details nicht geeignet. Ich sehne nun alle anderen Bilddateien und das Belegmaterial nach, Vielleicht....

Gibt es einen technischen Hintergrund bei der Herstellung der 1/2 NG Marke der erklärt, warum bisher keine "zweifelsfreien" Ringel gefunden wurden?

Danke!

Viele Grüße aus der Oberlausitz

oberlausi
19.09.20, 11:27:46

jungsachs

(Mitglied)

Hallo Altsax,
ich habe mir die Marke aus dem 12er-Block genauer angesehen. Es sieht schon sehr stark nach einem Ringel aus. Ich habe in meiner Sammlung aber keine weitere Marke mit einem Ringel. Wenn es wirklich ein Ringel sein sollte, so sind diese auf der 1/2 Ngr. äußerst selten.
Beste Grüße vom Jungsachs
19.09.20, 11:53:06

Altsax

(Mitglied)

Zitat von Oberlausi:
Gibt es einen technischen Hintergrund bei der Herstellung der 1/2 NG Marke der erklärt, warum bisher keine "zweifelsfreien" Ringel gefunden wurden?


Hallo Oberlausi,

da die sachsenringel nach den bisherigen, plausiblen Erklärungen durch Reparaturarbeiten an den druckplatten entstanden sind, gibt es keinen Grund dafür, daß bestimmte Wertstufen von den zugrundeliegenden Problemen "verschont" worden sind.

Offenbar hat man im Laufe der Druckperiode das galvanoplstische Abformverfahren variiert und dabei nicht immer eine Verbesserung erzielt.

Beste Grüße

Altsax
19.09.20, 11:59:45

Oberlausi

(Mitglied)

Zitat von Altsax:
Zitat von Oberlausi:
Gibt es einen technischen Hintergrund bei der Herstellung der 1/2 NG Marke der erklärt, warum bisher keine "zweifelsfreien" Ringel gefunden wurden?


Hallo Oberlausi,

da die sachsenringel nach den bisherigen, plausiblen Erklärungen durch Reparaturarbeiten an den druckplatten entstanden sind, gibt es keinen Grund dafür, daß bestimmte Wertstufen von den zugrundeliegenden Problemen "verschont" worden sind.

Offenbar hat man im Laufe der Druckperiode das galvanoplstische Abformverfahren variiert und dabei nicht immer eine Verbesserung erzielt.

Beste Grüße

Altsax


Guten Abend Zusammen,

hier ein neuer Versuch...

Viele Grüße aus der Oberlausitz

oberlausi
Dateianhang:

 1.jpg (2.47 KByte | 16 mal heruntergeladen | 39.58 KByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 46. Gärtner 27402 1.jpg (119.67 KByte | 14 mal heruntergeladen | 1.64 MByte Traffic)

19.09.20, 22:35:38

Klesammler

(Mitglied)

Hallo oberlausi,

ich weiß nicht, was du angestellt hast. Das Bild von Gärtner hat 300 dpi, dein Ausschnitt nur 96 dpi.
Daher habe ich mal was gebastelt.

Dieter
Dateianhang:

 1.jpg (18.12 KByte | 4 mal heruntergeladen | 72.47 KByte Traffic)

19.09.20, 23:29:11
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.092 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung