Autor Nachricht

Altsax

(Mitglied)

Zitat von Oberlausi:
hier ein neuer Versuch...


Hall Oberlausi,

sorry, ich kann hier nur den Ring des Stempelabschlages erkennen.

Beste Grüße

Altsax
20.09.20, 08:19:22

Oberlausi

(Mitglied)

geändert von: Oberlausi - 20.09.20, 10:44:23

Zitat von Altsax:
Zitat von Oberlausi:
hier ein neuer Versuch...


Hall Oberlausi,

sorry, ich kann hier nur den Ring des Stempelabschlages erkennen.

Beste Grüße

Altsax


Guten Morgen Altsax,

ich bin bei den 1/2 NG Frankaturen noch vor dem Buchstaben C, und suche weiter.

Viele Grüße aus der Oberlausitz

oberlausi
20.09.20, 10:41:27

Oberlausi

(Mitglied)

Zitat von Klesammler:
Hallo oberlausi,

ich weiß nicht, was du angestellt hast. Das Bild von Gärtner hat 300 dpi, dein Ausschnitt nur 96 dpi.
Daher habe ich mal was gebastelt.

Dieter



Guten Morgen Kleesammler,

einfach mit einem Snipping Tool einen Bildausschnitt erstellt...

Leider gibt es nur die mickrige Vorlage von Gärtner, die zum Suchen solch kleiner Details wie viele andere Abbildungen in meinem Archiv nicht gut eignen. Für mich steht allerdings ein "Stempelarchiv" im Vordergrund der Archivierung.

Viele Grüße aus der Oberlausitz

oberlausi
20.09.20, 10:48:49

Oberlausi

(Mitglied)

Zitat von Altsax:
Zitat von Oberlausi:
hier ein neuer Versuch...


Hall Oberlausi,

sorry, ich kann hier nur den Ring des Stempelabschlages erkennen.

Beste Grüße

Altsax


Guten Abend Zusammen,

ich bin beim Buchstaben G angekommen. Hier ein neuer Versuch, Ringel unter der Wertangabe unten ?

Viele Grüße aus der Oberlausitz

oberlausi
Dateianhang (verkleinert):

 223046.jpg (128.48 KByte | 27 mal heruntergeladen | 3.39 MByte Traffic)

20.09.20, 20:00:49

Altsax

(Mitglied)

Hallo Oberlausi,

vorbehaltlich der Beurteilung des originals oder eines hochaufgelösten scans scheint mir das bisher die überzeugendste Vermutung eines Sachsenringels auf der Mi 3 zu sein!

Beste Grüße

Altsax
20.09.20, 20:58:43

Oberlausi

(Mitglied)

geändert von: Oberlausi - 20.09.20, 21:57:10

Zitat von Altsax:
Hallo Oberlausi,

vorbehaltlich der Beurteilung des originals oder eines hochaufgelösten scans scheint mir das bisher die überzeugendste Vermutung eines Sachsenringels auf der Mi 3 zu sein!

Beste Grüße

Altsax


Hallo Altsax,

hier noch als Nachtrag wieder ein schlechtere Abbildung eines weiteren Kanditaten. Bin inzwischen beim Buchstaben R angekommen.

Viele Grüße aus der Oberlausitz

oberlausi
Dateianhang (verkleinert):

 71. Rauhut 12045.jpg (242.29 KByte | 18 mal heruntergeladen | 4.26 MByte Traffic)

20.09.20, 21:54:18

Oberlausi

(Mitglied)

geändert von: Oberlausi - 22.09.20, 22:58:10

Zitat von Altsax:
Hallo Oberlausi,

vorbehaltlich der Beurteilung des originals oder eines hochaufgelösten scans scheint mir das bisher die überzeugendste Vermutung eines Sachsenringels auf der Mi 3 zu sein!

Beste Grüße

Altsax


Guten Abend Altsax,

mein Bildarchiv zu den Belegen habe ich nun durchgesehen und doch noch beim letzten Buchstaben 2 Kandidaten gefunden, links bzw. rechts neben den mittleren Wertziffern.

Da nicht Hochauflösend, so doch mehr oder weniger gut auf der Abbildung zu "erahnen"... Bei dem Beleg aus Zittau sehe ich eine Kreisstruktur. Das so etwas von einem Stempel kommt kann ich mir nicht vorstellen.

Viele Grüße aus der Oberlausitz

oberlausi
Dateianhang (verkleinert):

 7f8igig898g.jpg (96.96 KByte | 13 mal heruntergeladen | 1.23 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 225145.jpg (236.33 KByte | 16 mal heruntergeladen | 3.69 MByte Traffic)

22.09.20, 22:53:51

Altsax

(Mitglied)

Zitat von Oberlausi:
Bei dem Beleg aus Zittau sehe ich eine Kreisstruktur. Das so etwas von einem Stempel kommt kann ich mir nicht vorstellen.


Hallo Oberlausi,

vorab vielen Dank für die Durchsicht Deines Stempelarchivs!

Bei der Marke auf dem Zittau-Brief handelt es sich auch nach meinem Eindruck um einen "Verdachtsfall" eines Ringels.

Möglicherweise werden wir bei der 1/2 Ngr.-Wertstufe doch noch fündig.

Ich kann mich noch gut an die ersten Funde bei der Mi 7 erinnern. Sie wurden zuerst recht kritisch beurteilt. Das legte sich aber, als an den gleichen Stellen Ringel bei mehreren Marken auftauchten. Inzwischen sind 4 verschiedene Positionen eindeutig identifiziert.

Das beweist, daß es selbst im angeblich "ausgeforschten" Klassikbereich noch etwas zu entdecken gibt.

Beste Grüße

Altsax
23.09.20, 08:48:45

Oberlausi

(Mitglied)

Zitat von Altsax:
Zitat von Oberlausi:
Bei dem Beleg aus Zittau sehe ich eine Kreisstruktur. Das so etwas von einem Stempel kommt kann ich mir nicht vorstellen.


Hallo Oberlausi,

vorab vielen Dank für die Durchsicht Deines Stempelarchivs!

Bei der Marke auf dem Zittau-Brief handelt es sich auch nach meinem Eindruck um einen "Verdachtsfall" eines Ringels.

Möglicherweise werden wir bei der 1/2 Ngr.-Wertstufe doch noch fündig.

Ich kann mich noch gut an die ersten Funde bei der Mi 7 erinnern. Sie wurden zuerst recht kritisch beurteilt. Das legte sich aber, als an den gleichen Stellen Ringel bei mehreren Marken auftauchten. Inzwischen sind 4 verschiedene Positionen eindeutig identifiziert.

Das beweist, daß es selbst im angeblich "ausgeforschten" Klassikbereich noch etwas zu entdecken gibt.

Beste Grüße

Altsax


Guten Morgen Altsax,

nun ist mein Ehrgeiz richtig geweckt. Bisher wurde kein "Verdachtsfall" bei dieser Wertstufe mehrfach dokumentiert. Es warten noch 5.818 Bilddateien, allerdings aller Wertstufen, mit Entwertungen auf losen Marken auf die Durchsicht...

Viele Grüße aus der Oberlausitz

oberlausi
23.09.20, 09:19:46

890christof

(Mitglied)

Zitat von Altsax:
Zitat von 890christof:
Gibt es eigentlich Literatur zu der Frage, auf welcher Marke / an welcher Stelle bisher Sachsenringel registriert wurden?


Hallo Christof,

nachgewiesen sind die typischen Sachsenringel bisher auf Mi 4,6 und 7. Darüber hinaus gibt es ähnlich aussehende ringförmige Erscheinungen auf div. Marken, u.a. der Mi 5. Dabei ist aber nicht sicher, ob es sich eher um Druckzufälle handelt.

Eine Zusammenstellung aller Sachsenringel ist bisher nicht publiziert worden. In den Rundbriefen der FG Sachsen sind aber immer wieder einmal Neuentdeckungen veröffentlicht worden, nachdem es einen Beitrag gab, in dem ein Sammler seinen relativ großen Bestand vorgestellt hatte.

Beste Grüße

Altsax



Hallo Altsax,
hallo zusammen,

jetzt wird das Thema immer interessanter...:-)

Der Anmerkung von Altsax "Das beweist, daß es selbst im angeblich "ausgeforschten" Klassikbereich noch etwas zu entdecken gibt" ist nichts mehr hinzuzufügen! Es bleibt also weiter spannend!

Nachdem ich meine Bestände durchgesehen hatte und leider nicht weiter fündig geworden bin, haben mich aber die Plattenrisse der MiNr. 5 fasziniert. Hierzu eröffne ich n den nächsten Tagen einen separaten Thread.

@Altsax: Ich habe jetzt die neueren Rundbriefe durchforstet und manches schon gefunden, aber den Bericht des Sammlers wie beschrieben habe ich bisher nicht entdeckt, um welche Rundbriefnummer geht es konkret?


Danke und Viele Grüße

890christof
23.09.20, 17:16:27
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0563 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung