Autor Nachricht

Meinhard

(Mitglied)

geändert von: Meinhard - 09.08.15, 15:31:59

Wie "IF" (Childon schon angeführt hat,
die Marken sind unterschiedlich groß.

Nachstehend 13 bis 15 nebeneinander.
(Habe jetzt alle Marken 2 x durchgemessen, kommt immer die gleiche Zähnung heraus.)
Demnach sollte es schon bei dieser Ausgabe "Mischzähnungen" geben?.

Mal eine Frage an die Experter hier:
Bei der 2 Pf dkl. blau ist die Zähnung unten nicht optimal,
kann das bei der Messung zu der "103/4" Messung führen.??

Mache am späten Nachmittag die 16 bis 19.
Dateianhang (verkleinert):

 13 bis 15.jpg (1 MByte | 2 mal heruntergeladen | 2.01 MByte Traffic)

09.08.15, 15:17:52

stampsteddy

(Mitglied)

geändert von: stampsteddy - 09.08.15, 17:16:07

Hallo Meinhard,

ein Linienzähnung-Spezialist hat mir einmal gesagt, dass er das Gerät nicht zum Prüfen verwenden kann. mit Augen rollen

Mittlerweile habe ich verschiedene Deiner Marken im Photoshop verglichen. Das Gerät zeigt fehlerhafte Ergebnisse an.

Die senkr. Zähnungen verlaufen leicht schief, die Linienzähnung ergibt unregelmäßige Eckzähne und schon kommen wir mit dem Gerätchen nicht mehr klar.

Die blaue MiNr. 14 hat eine allseitige Zähnung 11.

Legt man die untere Hälfte der Marke auf die obere, dann passen die Zähne und Zahnlöcher exakt überein. Das Druckbild hat auf dem nachstehendem Bild gleiches Format, also nix manipuliert.

Legt man in gleicher Auflösung gescannt von einem Zähnungsschlüssel die Felder "10 3/4" und "11" allseitig an, so passt die 11er-Zähnung besser. Die Striche der 10 3/4 laufen von Zahn zu Zahn immer weiter weg.

Bezüglich MiNr. 19 und 23 komme ich auf ein anderes Ergebnis als Childon. Die Zähne passen 1:1 überein, da ist kein Stückchen Zahnloch mehr oder weniger. Das bisschen Papier was zwischendurch herausschaut, ist der nicht exakt senkr. ausgeführten Zähnung geschuldet. Wie gesagt, die Zähne selbst passen überein. Dies habe ich in verschiedenen Varianten allseits ausprobiert. Beide Marken haben eine allseitige Zähnung 11. Also auch ein abweichendes Ergebnis zu dem elektronischen Gerät.

Im Moment muß ich davon ausgehen, dass die Angabe im Meier zu Eissen ganz einfach fehlerhaft sind und im Michel richtig.

Ob 10 3/4 oder 11, macht schon einen Unterschied aus, siehe das Bild, auf dem beide Felder aus dem Zähnungsschlüssel übereinander gelegt sind. Die Zähne der Marken, würden niemals übereinander passen, wenn die eine 10 3/4 und die andere 11 Zähnungslöcher hat.

MfG
Markus
Dateianhang (verkleinert):

 14-11.jpg (594.07 KByte | 0 mal heruntergeladen | 0 Byte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 14-1034.jpg (596.05 KByte | 0 mal heruntergeladen | 0 Byte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 14-unten-oben.jpg (562.93 KByte | 1 mal heruntergeladen | 562.93 KByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 23-auf-19.jpg (470.76 KByte | 0 mal heruntergeladen | 0 Byte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 10-75-und-11.jpg (106.91 KByte | 0 mal heruntergeladen | 0 Byte Traffic)

09.08.15, 17:13:41

Meinhard

(Mitglied)

Hallo Markus,

danke für die Aufklärung. "Perfotronic" ein teures Gerät und für die Katz. Habe nur dieses Gerät und kann nichts dazu mehr beitragen. Ist aber nicht so wichtig, ob 103/4 oder 11, da diese ja ehe nur im Cent-Bereich gehandelt werden.

Schöne Grüße, Meinhard
NS: Aber schöne Motive gibt es bei diesen Privatausgaben.
09.08.15, 17:29:02

stampsteddy

(Mitglied)

Hallo Meinhard,

die gezeigten Erfurter Stadtpostmarken gehören nicht gerade zu denen, die im Cent-Bereich gehandelt werden. Die sind schon was besser und obendrein schön anzusehen.

Als das Thema mit 10 3/4 oder 11 auf Grund der unterschiedlichen Angaben in den beiden Katalogen aufkam, wollte ich mir natürlich erst einmal die Zeit sparen, der Sache selbst auf den Grund zu gehen. Nun habe ich mich mit den Bildern eine ganze Weile beschäftigt und das Ergebnis ist so, wie im letzten Beitrag gezeigt.

Der Linienzähnungsspezialist hat drei große Buchstaben hinter seinem Namen stehen und ich schätze sein Wissen sehr. Ich selbst habe nie etwas anderes als Zähnungsschlüssel aus Papier verwendet und bin damit immer zum richtigen Ergebnis gekommen. Bei kniffligen Stücken gehe ich noch zusätzlich mit einer Standlupe drauf (die hat unten am Fuß auch noch einen feinen Fadenzähler).

Die Sache mit dem Photoshop ist dann eine alternative, wenn die Bilder alle von einem Scanner gemacht sind. Auf Delcampe war einmal eine Luxemburg-Marke eingestellt, die angeblich eine teure Zähnungsvariante sein sollte. Dieses Bild war fieswutziger Weise mit falschen Proportionen dargestellt, aber ich habe es dann doch geknackt und der Artikel konnte gelöscht werden.

Dir weiterhin viel Freude, mit den schönen Stadtpostmarken.

MfG
Markus
09.08.15, 17:48:43

Meinhard

(Mitglied)

geändert von: Meinhard - 13.08.15, 20:15:30

Hallo Zusammen,

nun sind die Blätter mit der Beschreibung fertig und möchte diese hier verewigen. Die Nummern und die Beschreibung ist nach Michel Privatpostmarken-Spezial-Katalog 2005/2006.

LG, Meinhard
NS: @Markus, war leider eine schwere Geburt. lachen
Dateianhang (verkleinert):

 Blatt 1.jpg (940.63 KByte | 31 mal heruntergeladen | 28.48 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 Blatt 2.jpg (1 MByte | 30 mal heruntergeladen | 30 MByte Traffic)

13.08.15, 20:12:40

Klesammler

(Mitglied)

Hallo Meinhard,

ich finde, der Aufwand hat sich gelohnt.

viele Grüße

Dieter
14.08.15, 00:44:14

Lippe865

(Mitglied)

geändert von: Lippe865 - 15.11.21, 13:49:51

Hallo Forum,

nach einer Pause von mehr als sechs Jahren habe ich zu diesem Thema einmal wieder einen Beitrag. Ich habe in einem Marken-Posten die hier abgebildete rote 5-Pfennig-Marke der "PRIVAT- STADTBRIEF- BEFÖRDERUNG ERFURT." gefunden.

Die Marke ist entwertet mit einem schwarzem Abschlag vom "19. SEP. 93. V. 7-8" eines Kreis-Brücken-Stempels KBS mit dem Stempel-Text "Pr. St. Bef. ERFURT".

Kann mir jemand sagen, ob und wo das Stempelgerät bereits in der Stempel-Datenbank angelegt worden ist? Ich habe es nicht gefunden.

Nächtliche Grüße aus Münster nach Erfurt und anderswohin,

Hans Rummenie

PS: Ich habe das Stempelgerät inzwischen in der Datenbank angelegt und den Abschlag in die Datenbank hochgeladen:
https://www.stampsx.com/ratgeber/stempel-datenbank.php?stempel_id=12664462
Dateianhang (verkleinert):

 19993ERFURT.jpg (622.22 KByte | 4 mal heruntergeladen | 2.43 MByte Traffic)

15.11.21, 01:15:10
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 1 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.1008 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung