Autor Nachricht

admin_j

(Mitglied)

Hallo,

es fragte mich jemand nach dem Stempelabschlag VIENENBURG a. Ein Kreisbrückenstempel mit Bogen oben und unten, bei dem zwei früher vorhandene Sterne aptiert sind.

Der Block war zur Prüfung und kam ohne Ergebnis zurück. Tatsächlich steht der Stempel auch nicht als weiter verwendet im Handbuch und ich konnte nur sehr viel frühere Verwendungen finden.

Zweifellos stammt der Abschlag von dem echten Gerät. Wie bei manch anderem Stempel auch, wurde das Gerät, wohl weil es auch schon defekt war, nicht mehr eingesetzt. Mangels zeitnaher Vergleichsabschläge wird man wohl noch lange auf die Möglichkeit einer positiven Prüfung warten müssen.

Hat jemand Bedarfspost mit dem Stempel?
Dateianhang:

 Block 1 Vienenburg 001.jpg (218.73 KByte | 8 mal heruntergeladen | 1.71 MByte Traffic)


Liste der Sonderzeichen zum Einkopieren

Epson-Scanner-Standard-Einstellungen

Welche Sonderzeichen in Beiträgen können Veröffentlichung verhindern?

14.09.15, 19:53:33

iceland10

(Gast)

Jürgen,

ich würde es mal hier probieren, eventuell hat der Verein eine Heimatsammlung?!

Briefmarkenverein Vienenburg
Karl-Ludwig Oppermann
Merckstraße 15
38690 Vienenburg

TEL: 05324 / 2334

Email hab ich leider nicht gefunden....

Gruß
Dieter
14.09.15, 21:14:04

dieterm

(Mitglied)

geändert von: dieterm - 14.09.15, 22:28:28

...im HB "Altstempel deutscher Postanstalten" Richter/Griese ist der Stempel nicht drin, aber im HB "Die Postmeister- und Privattrennungen der Notopfer- und Wohnungsbaumarken" ist exakt dieser Stempel auf Seite 169 abgebildet (als Zeichnung) und mit Datum 17-1.49.-

Allerdings ist die Darstellung ohne weitere Erläuterung.

"Das papierlose Büro wird ebenso wenig kommen wie das papierlose Klo."
Suche ständig Notopfer- und Wohnungsbaumarken und interessante Belege hierzu
14.09.15, 22:27:59

philetalia

(Mitglied)

Hallo,

in einer kurzen Internetrecherche habe ich hier in einem Beitrag vom 22.7.2007 gefunden, dass anscheinend eine Reihe von Altstempeln, u. a. von Aachen, nach dem Krieg reaktiviert und zu diesem Zweck aus Vienenburg zurückgeholt wurden. Es erscheint zumindest sehr plausibel, dass dort dann auch der eigene Altstempel den Krieg überlebt hatte und ebenfalls wieder reaktiviert wurde.

Viele Grüße
Bernhard
15.09.15, 10:11:10

dieterm

(Mitglied)

Zitat von dieterm:
...im HB "Altstempel deutscher Postanstalten" Richter/Griese ist der Stempel nicht drin, aber im HB "Die Postmeister- und Privattrennungen der Notopfer- und Wohnungsbaumarken" ist exakt dieser Stempel auf Seite 169 abgebildet (als Zeichnung) und mit Datum 17-1.49.-

Allerdings ist die Darstellung ohne weitere Erläuterung.


Heinz-Josef Schmidt, Mitverfasser des zitierten Handbuchs (von 2010) teilt gerade auf meine Nachfrage mit:

"...nach neusten Erkenntnissen gibt es einen solchen Stegstempel nicht aus Vienenburg!

Dieser Stempel resultiert sehr wahrscheinlich aus einer sehr schlechten schwarz-weiß Kopie."


"Das papierlose Büro wird ebenso wenig kommen wie das papierlose Klo."
Suche ständig Notopfer- und Wohnungsbaumarken und interessante Belege hierzu
15.09.15, 22:08:59

stampsteddy

(Gast)

Hallo Dieter,

wie meint denn das Herr Heinz-Josef Schmidt, dass es diesen Stempel gar nicht gibt oder nur nicht zu dieser Zeit?

MfG
Markus

15.09.15, 22:43:07

dieterm

(Mitglied)

Zitat von stampsteddy:
Hallo Dieter,

wie meint denn das Herr Heinz-Josef Schmidt, dass es diesen Stempel gar nicht gibt oder nur nicht zu dieser Zeit?

MfG
Markus


...ich verstehe ihn so, daß die Verwendung des Stempels nicht in dem Zeitraum Dezember 1948 und im Jahr 1949 nachgewiesen ist. Die Notmaßnahmen bei den Trennungsarten der Notopfermarken gab es nur in diesem Zeitraum, später kaum noch.

Am 9. bis 11. findet das Herbsttreffen der ARGE Notopfer statt. Da spreche ich das an.




"Das papierlose Büro wird ebenso wenig kommen wie das papierlose Klo."
Suche ständig Notopfer- und Wohnungsbaumarken und interessante Belege hierzu
15.09.15, 23:00:15

stampsteddy

(Gast)

Zitat von dieterm:
"...nach neusten Erkenntnissen gibt es einen solchen Stegstempel nicht aus Vienenburg!

Dieser Stempel resultiert sehr wahrscheinlich aus einer sehr schlechten schwarz-weiß Kopie."

...das klingt aber eher so, als wenn er der Meinung ist, dass es diesen KBS "VIENENBURG * * a", später Aptierung der Sterne, ganz und gar nicht gibt.

Wie auch immer, im Jahre 1925 gab es dieses Stempelgerät, damals noch mit zwei Sternchen und da war der Stempelzustand noch ein anderer. freuen

Passt bezüglich der Geometrie 1:1 über den Abschlag auf dem Block.

Kleine stampsteddy größter Stempelerschnüffler auf Erden, nur aus dem gewünschten Zeitraum, habe ich diesen Stempel noch nicht erschnüffelt. mit Augen rollen
Dateianhang:

 Block1Vienenburg1925.jpg (97.51 KByte | 0 mal heruntergeladen | 0 Byte Traffic)


16.09.15, 00:48:06
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0473 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung