Autor Nachricht

yellowstamp

(Mitglied)

Jetzt habe ich die Urmarken (alle Stempel ..47) mal eine Weile unter UV angeschaut. Ist es richtig, dass da dann manche ins bläuliche(karmin?), manche ins rötliche und manche ins bräunliche tendieren?

yellowstamp

22.10.12, 21:30:58

childon

(Mitglied)

Hallo Zusammen!

Nicht mein Gebiet, daher bitte zwei Fragen:

1. Kann man anhand des Bildes die linke (geschnittene) Marke als b-Farbe ausmachen bzw. ausschließen? (Bei "b" lasse ich dann mal Prüfen.)
2. Ist so ein farbübersättigter Druck bei diesen Ausgaben üblich oder ist es dann eher etwas Nachgemachtes?

Die rechte Marke ist wohl recht eindeutig eine "28 a".

Gruß IF
Dateianhang (verkleinert):

 SBZ 28.jpg (393.81 KByte | 25 mal heruntergeladen | 9.61 MByte Traffic)

02.01.15, 16:15:52

kontrollratjunkie

(Mitglied)

Hallo IF,

die Frage ist eigentlich, ob die linke Marke überhaupt echt ist und nicht ein moderner Druck. Das ganze Erscheinungsbild kommt mir suspekt vor. Nachher scanne ich einmal die beiden Farben der MVP 28 im Vergleich.

Gruß
KJ
02.01.15, 17:43:46

ReinhardFischer

(Mitglied)

Moderner Druck = Fälschung könnte stimmen.

Soweit ich das in Erinnerung habe, sind die ungezähnten Marken farblich etwas anders, außerdem gibt es häufige zeitnahe Nachdrucke ( = eigentlich Fälschungen) von den Originalplatten, die auch in den Farben abweichen.

Also nicht so gut zum Vergleich geeignet.

Gruß

Reinhard
02.01.15, 22:10:16

kontrollratjunkie

(Mitglied)

Hier also zuerst eine 28 a, eine senkrecht ungezähnt gebliebene 28 a und eine 28 b, alle drei geprüft Kramp BPP. Ich fürchte nur, man sieht den Unterschied am Scan kaum bis gar nicht ...

Gruß
KJ
Dateianhang:

 28 a.jpg (289.99 KByte | 9 mal heruntergeladen | 2.55 MByte Traffic)

Dateianhang:

 28 a Us.jpg (306.87 KByte | 4 mal heruntergeladen | 1.2 MByte Traffic)

Dateianhang:

 28 b.jpg (278.3 KByte | 4 mal heruntergeladen | 1.09 MByte Traffic)

03.01.15, 00:44:53

kontrollratjunkie

(Mitglied)

Zitat von childon:

2. Ist so ein farbübersättigter Druck bei diesen Ausgaben üblich oder ist es dann eher etwas Nachgemachtes?



Hallo IF,

je länger ich mir die linke Marke ansehe, desto mehr komme ich zu den Ansicht, dass es ein moderner Nachdruck ist. Die Zeichnung weicht schon sehr von den Originalen ab. An einen zu starken Farbauftrag glaube ich auch nicht, dafür stimmt der Farbton einfach nicht.
Es gibt aber farbübersättigte Marken, die haben dann so klingende Namen wie "Kind im Regen" pp. ...
Ich schaue mal nach, vielleicht kann ich so etwas auch noch zeigen.

Gruß
KJ
03.01.15, 00:51:01

stampsteddy

(Gast)

geändert von: stampsteddy - 03.01.15, 03:04:41

Hallo childon,

nachstehend aus gleicher "Fabrikation" ein sogen. Neudruck der 8 Pfg-Marke. Das Papier scheint hier das gleiche zu sein, wie bei Deiner 12 Pfg. Die Herkunft dieser Neudrucke ist ungeklärt, siehe Zettelchen von Herrn Kramp.

Reinhard Fischer hat es wohl auf den Punkt getroffen, dass man hier wahrscheinlich sogar von Fälschungen sprechen muß.

MfG
Markus
Dateianhang (verkleinert):

 SBZ-MecklVorpom-Neudruck.jpg (707.04 KByte | 9 mal heruntergeladen | 6.21 MByte Traffic)


03.01.15, 03:04:09

childon

(Mitglied)

Hallo!

Vielen Dank für die Ansichten!

Nachstehend eine Mi. 27 mit ähnlich dickem Farbauftrag, jedoch mit BPP-Signatur "THOM BPP".
Nach Prüferliste war Herr Thom (wenn es dieser ist) nur 1968 Prüfer dieses Gebietes.
Von daher ist diese Prüfung auch nicht mehr relevant.
Es müssen also in der Zwischenzeit neue Erkenntnisse gewonnen worden sein, bezüglich Neudrucke.
Bei dieser Nr. 27 würde ich obendrein die Farbe eher als hellblau bezeichnen und nicht als ein Farbton von hellultramarin,
somit tendiere ich bei dieser auch zu einen Neudruck/Fälschung.

Bei Markus Neudruck ist das Druckbild allerdings klar, nicht so farbsatt und eine geänderte Farbe muß es auch nicht zwangsläufig sein.
Es müssen also noch weitere Merkmale geben, die einen Neudruck entlarven.
Wenn so ein farbsattes Druckbild für Neudrucke typisch sein sollte, dann wäre eine entsprechende Information im Michel dahingehend wertvoll.
Schlechte Drucke nebst Papier sind bei diesen Ausgaben auch nicht ungewöhnlich, jedoch sehen diese Druckbilder schon recht anormal aus, daher auch meine 2. Frage, um sicher zu gehen.

Gruß IF
Dateianhang (verkleinert):

 SBZ020.jpg (505.89 KByte | 10 mal heruntergeladen | 4.94 MByte Traffic)

03.01.15, 13:52:18

ReinhardFischer

(Mitglied)

Herr Thom hat m.W. noch bis Anfang dieses Jahrtausends geprüft (könnte ich nachsehen, wann genau, ist hier aber nicht relevant). Das mit den Neudrucken ist auch schon viel länger bekannt.

Die von Dir vorgestellte Marke hat offensichtlich eine andere Farbe als die von Markus, soweit man das auf dem Scan beurteilen kann. M.E. ist Deine Marke ein Original.

Gruß

Reinhard
03.01.15, 13:58:18

childon

(Mitglied)

Vielen Dank Herr Dr. Fischer,

damit wäre ein farbsatter Druck nicht zwangsläufig ein Neudruck. verwirrt
Nachstehend (Bild 1) eine 28 b (wurde mir gerade gebracht - hätte ich ja auch gleich machen können),
schönerweise auch geprüft von THOM BPP und links daneben meine 28a aus dem ersten Beitrag.
Hier sieht man schon recht gut einen Farbunterschied.
Diese "b", verglichen mit der Farbe der geschnittenen 28 (Bild 2) macht sie Sache wohl eindeutig,
es kann kein geschnittenes Original sein. wütend
Die Neudrucke sind meines Erachtens aber von Originalplatten gemacht,
es lassen sich keine Abweichungen in der Zeichnung feststellen und Buchdruck liegt auch vor.
Vielen Dank für die Hilfe!

Gruß IF
Dateianhang (verkleinert):

 Bild 1.jpg (616.84 KByte | 2 mal heruntergeladen | 1.2 MByte Traffic)

Dateianhang (verkleinert):

 Bild 2.jpg (419.83 KByte | 2 mal heruntergeladen | 839.66 KByte Traffic)

03.01.15, 14:19:03
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.118 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung