Autor Nachricht

Lippe865

(Gast)

Hallo kalland,

vielen Dank für deine Information. Bedeutet das dann, dass bei dem ersten Druckgang der Michel-Nr. 235 die hellere Farbe einschließlich des Wortes "Anlage" gedruckt worden ist und im zweiten Druckgang die dunklere Farbe?

Sommer-Grüße aus Westfalen

Hans
Dateianhang (verkleinert):

 235Anlage.jpg (528.99 KByte | 0 mal heruntergeladen | 0 Byte Traffic)

07.09.16, 11:37:56

siegfried spiegel

(Mitglied)

Zitat von kalland:
Das Druckzeichen "Anlage" findet man fast ausschließkich bei Bogen, die in zwei Druckgängen hergestellt wurden, um zu verhindern dass die Bogen vor dem 2. Druckgang verkehrt herum eingelegt werden. Hat aber leider nicht immer geklappt, weil der Eine oder Andere in der Reichsdruckerei nicht aufgepasst hatte.
Hat also absolut nichts mit der Zähnungsmaschine zu tun.

Gruß
Kalland


Hallo,
hier einmal von oben und einmal von unten, oder war das in dem Fall egal?
Dateianhang (verkleinert):

 236 und 237.jpg (997.32 KByte | 1 mal heruntergeladen | 997.32 KByte Traffic)

07.09.16, 12:34:24

Lippe865

(Gast)

geändert von: Lippe865 - 07.09.16, 12:48:30

Hallo siegfried spiegel,

vielen Dank für die "Anlage"-Bilder der Michel-Nummern 236 und 237, bei denen mir außer "Anlage" oben oder unten auf dem Bogenrand zwei Punkte aufgefallen sind:

1. Auch bei deinen Eckrand-Einheiten ist anscheinend die hellere Farbe vor der dunkleren Farbe gedruckt worden.
2. Im Gegensatz zu meiner Michel-Nr. 235 sind bei deinen Michel-Nummern 236 und 237 die linken Seitenränder durchgezähnt.

Grüße aus Westfalen

Hans
07.09.16, 12:46:20

kalland

(Mitglied)

geändert von: kalland - 07.09.16, 13:04:18

@Lippe865

ja, im ersten Druckgang wurde die Farbe des Unterdrucks gedruckt einschl. des Druckzeichens (DZ) Anlage. Anders würde es ja auch keinen Sinn machen.

@Siegfried Spiegel

Es gibt eine Unzahl an Schrifttypen, Schriftgrößen und Positionen des DZ Anlage bei den Inflationsmarken.

Informationen hierzu findet man im Infla-Band Nr. 56 "Druckerzeichen und Druckzeichen auf Germania- und INFLA-Bogen des Deutschen Reiches" von N.Flick.

Gruß
Kalland
07.09.16, 13:03:14

stampsteddy

(Mitglied)

Hallo,

nachstehend ein linkes unteres Eckrandpaar der MiNr. 218

MfG
Markus
Dateianhang (verkleinert):

 218-Eckrandpaar_002.jpg (1.05 MByte | 2 mal heruntergeladen | 2.1 MByte Traffic)

08.09.16, 14:12:05

Lippe865

(Gast)

Zitat von stampsteddy:
Hallo, nachstehend ein linkes unteres Eckrandpaar der MiNr. 218 MfG Markus


Hallo Markus,

großer Kleiner Bär: Das ist kein linkes unteres Eckrand-Paar sondern ein waagerechtes Paar vom linken Seitenrand mit einem Teil des Zwischensteges unten.

September-Grüße aus Westfalen

Hans
08.09.16, 14:48:21

stampsteddy

(Mitglied)

Zitat von Lippe865:
Das ist kein linkes unteres Eckrand-Paar sondern ein waagerechtes Paar vom linken Seitenrand mit einem Teil des Zwischensteges unten.

Hallo Hans,

Deine Sichtweise ist natürlich richtig und korrekt.

Durchaus habe ich mir aber schon immer die Frage gestellt, wie das genau mit diesen Zwischenstegbogen auf den Postämtern gehandhabt wurde. Soll heißen, wurden sie vor Unterbringung in der Bogenmappe (oder wie auch immer das richtige Wort lauten mag) vom Beamten im Zwischensteg auseinander geschnitten oder im Ganzen im Zwischensteg gefaltet untergebracht?

MfG
Markus
08.09.16, 15:15:07

Preussenphilatelist

(Mitglied)

Da es so viele gefaltete Zwischenstegpaare von dieser Ausgabe am Markt gibt (alle die ich in den letzten Wochen in der Hand hatte)- gehe ich davon aus, das die Bogen gefaltet im Postamt aufbewahrt wurden sind.

Beweisen kann man vermutlich keine von beiden Theorien und es kommt auf die jeweiligen Angestellten an, wie für selbige die Abrechnung einfacher war und Sie die Marken aufbewahrt haben.

Ich hatte letzte Woche einen kpl. Satz davon verkauft, alle Zwischenstege waren vorgefaltet und der Sammler (sammelt Infla speziel) sagte mir auch das wäre völlig normal und für Ihn nicht wertmindernd, ungefaltete Zwischenstegpaare habe er in über 50 Jahren noch nicht gesehen. ( Was nichts heißen muss.)

Auch mein im anderen Thread gezeigtes Paar 216bZS (so geprüft) ist im Zwischensteg gefaltet.

Gruß

Benjamin

Sammelgebiete: Preussen, Auktionskataloge
08.09.16, 15:53:31

stampsteddy

(Mitglied)

geändert von: stampsteddy - 08.09.16, 16:59:53

Hallo Benjamin,

es geht mir nicht um die Faltung, die ist wohl immer in den Bogen bzw. ZS-Paaren und ich denke, dass die Bogen auch schon so am Postamt ankamen. Es wird aber auch noch zahlreiche unangefasste gefaltete Bogen nach Ende der Gültigkeit der Marken gegeben haben. Die Stempelechtheit der recht wenigen gestempelten ZS-Paare (wenn geprüft), zweifle ich hier nicht an (nur dass dies keiner missversteht bzw. auf keinen falschen Gedanken kommt).

Es geht mir um die Handhabung im Postamt, ob darüber etwas spezielles bekannt bzw. überliefert ist? Daher kam mir der Gedanke, wenn ein Bogen zuvor vom Schalterbeamten waager. in zwei Teile geschnitten wurde, ob man bei einem wie oben dargestellten Paar, dann nicht auch von einem Eckrandpaar sprechen kann, auch wenn es immer noch der Teil des Zwischensteges bleibt?

Warum sollte im gezeigten Beispiel der Beamte zuerst rechts gerissen (siehe ZS rechts) und dann waager. mit der Schere getrennt haben?? zwinkern
Gut, es könnte auch waager. gerissen worden sein und später, nach Verwendung mit einer Schere waager. begradigt worden sein etc. etc. ??

MfG
Markus
08.09.16, 16:51:47

Lippe865

(Gast)

Hallo Markus,

meine Meinung ist: Ein Bogen ist ein (Druck-)Bogen. Und ein halbierter Bogen ist ein halbierter Bogen. Er hat nicht mehr vier sondern nur noch zwei (Druck-)Bogenecken - unabhängig davon, in welcher Technik er halbiert worden ist.

Ein Eckrandpaar ist ein (Bogen-)Eckrandpaar. Dein Paar 218 ist kein Eckrandpaar, da es nicht von einer (Druck-)Bogenecke stammt.

Nichts für ungut! Und September-Grüße aus Westfalen,

Hans
08.09.16, 17:11:24
Gehe zu:
Forum Regeln:

Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Beiträge zu schreiben.
Es ist ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu erstellen.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu bearbeiten.
Es ist ihnen nicht erlaubt, ihre Beiträge zu löschen.


HTML Code ist AUS
Board Code ist AUS
Smilies sind AUS
Umfragen sind AUS

Benutzer in diesem Thema
Es lesen 0 Gäste und folgende Benutzer dieses Thema:
Archiv
Ausführzeit: 0.0581 sec. DB-Abfragen: 14
Powered by: phpMyForum 4.1.4 © Christoph Roeder
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste und erhöhen deinen Komfort. Mit der Nutzung unserer Dienste erklärst du dich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden! Datenschutzerklärung