stampsX-Forum (https://stampsx.com/forum/index.php)
-- Philatelie und Postgeschichte (https://stampsx.com/forum/board.php?id=4)
---- Länderforen (https://stampsx.com/forum/board.php?id=76)
------ Deutschland (https://stampsx.com/forum/board.php?id=102)
-------- Altdeutschland (https://stampsx.com/forum/board.php?id=42)
---------- Lübeck (https://stampsx.com/forum/board.php?id=51)
------------ Neudrucke (https://stampsx.com/forum/board.php?id=870)
Thema: Neudrucke 1959 und 1961 (https://stampsx.com/forum/topic.php?id=8377)


Geschrieben von: Administrator am: 19.10.14, 17:45:13
Hallo liebe Teilnehmer,

herzlich willkommen in diesem neuen Thema.

Versucht beim Schreiben immer sachlich zu bleiben. Drückt euch klar aus, damit jeder Leser versteht, ob ihr Fachwissen teilt oder eure Meinung zu einem Thema sagt.

Verzichtet auf Kommentare über andere Teilnehmer. Kommentiert gerne die Aussagen anderer. Wir wollen über Philatelie diskutieren und nicht über Philatelisten freuen

Wir wünschen viel Freude am Hobby Philatelie!


Geschrieben von: yellowstamp am: 19.10.14, 17:46:13
Hallo,

nun bin ich Eigentümerin meiner ersten "echten falschen" Lübeck-Marken Nr. 1-5, Neudruck 1961 freuen .
Naja, die "echten Echten" wurden in Steindruck angefertigt, die Neudrucke nach 100/102 Jahren sind in Offsetdruck hergestellt.
Außerdem sind sie rückseitig deutlich als "Fälschungen" gekennzeichnet.
Es sind private Nachdrucke vom Lübecker Senat. Die aufgedruckte Rückseitennummer impliziert eine limitierte Auflage, extra für Sammler.
Auf jeden Fall sind die von carolinus beschriebenen Echtheitsmerkmale gut zu entdecken.

Wieder nur eine Notlösung für das Kapitel Lübeck auf meiner hp, ich freue mich trotzdem darüber.
Echte Marken kaufe ich lieber nicht, da falle ich unter Garantie doch auf eine Fälschung herein.

Viele Grüße, Gabi
Dateianhang:

 nr1-5ND1961_f.jpg (53.58 KByte | 12 mal heruntergeladen | 643.01 KByte Traffic)

Dateianhang:

 nr1-5ND1961_b.jpg (32.58 KByte | 9 mal heruntergeladen | 293.22 KByte Traffic)


Geschrieben von: tokahai am: 19.10.14, 17:56:15
Hallo Gabi, besorg fir mal Philatelie für Kenner von K.K. Doberer....dort wird die Entstehung aller Neudrucke Lübecks beschrieben. Denke das ist interessant für dich.


Geschrieben von: carolinus am: 19.10.14, 18:05:55
Hallo Gabi,

was du hier machst, hat mit Briefmarken nichts, aber auch gar nichts zu tun.
Falls du solche Produkte suchst, wirst du hier für 6,50 fündig. Bei ebay ist sowas teurer.

Neudrucke Lübeck bei delcampe

Gerade die ungebrauchten Lübeck 3-7 - nicht die 1 und 2! - sind ohne Probleme günstig in guter Erhaltung zu bekommen. Ohne Gummierung ist dabei der Normalzustand und völlig in Ordnung. Die Marken wurden erst am Postschalter gummiert. Wenn du Zweifel bzgl. eines Angebots hast, einfach eine PN.


Geschrieben von: Hornblower am: 19.10.14, 18:26:12
Hallo carolinus,

Widerspruch! Gerade dieser Neudruck (und hier ist der Hinweis auf Doberer sehr wertvoll!) ist in meinen Augen durchaus sammelwürdig. Dass man dafür kein großes Geld ausgeben soll, ok, es aber völlig aus der Philatelie zu verdammen, ist in meinen Augen nicht richtig. Ich selbst sammle so etwas auch, warum hat das nichts mit Philatelie zu tun? Wer legt das fest?
Neudrucke gehören für mich zu den festen Bestandteilen der Philatelie, ich wollte nicht darauf verzichten.

@ Gabi: Freue Dich über das nette Stück und vergleiche es mit den Originalen - besser lernt man Lübeck nicht kennen - meine unmaßgebliche Meinung.

Beste Grüße
Michael ullrich


Geschrieben von: carolinus am: 19.10.14, 18:31:12
Hallo Michael Ullrich,

danke für die Antwort, diese Artikel bekommt man aber trotzdem alle Nase lang angeboten. Hier der ND von Gabi bei delcampe. 280277010


Natürlich kann man das sammeln - für Vergleichszwecke würde ich es vielleicht selber kaufen -, aber für diesen Preis erhält man u.U. auch die Originale in vielleicht nicht ganz optimaler Erhaltung. Ausdrücklich ausnehmen möchte ich aber die ND von Paul Kirchner.


Geschrieben von: yellowstamp am: 19.10.14, 18:45:42
Hallo,

dieses Blatt 1961 hat mich 1,- € Nachdruck + 1,45 € Porto gekostet. Es ist ,finde ich, eine sehr gute Möglichkeit, Lübeck zu betrachten.

@Hornblower, Danke für Deine Unterstützung freuen .
Originale habe ich bisher leider noch nicht. Bei diesem Blatt mußte ich zumindest nicht mit einer Fälschung rechnen zwinkern .

@carolinus, das Thema habe ich auch nicht Briefmarken genannt.
Im gleichen (diesem) Unterverzeichnis gibt es das Thema "Neudrucke Lübeck - Paul Kirchner" von Hornblower.
Sind das denn Briefmarken, weil es "klassische" Neudrucke von 1872 sind?
Danke für Dein Angebot, für mich interessant scheinende Angebote zu prüfen freuen . Wenn ich was finde, melde ich mich!

Viele Grüße, Gabi


Geschrieben von: yellowstamp am: 19.10.14, 18:59:24
Hallo tokahai,

der Buchtip ist echt nett von Dir. Aber die "echten" (?) Neudrucke von anno dunnemals sind anscheinend teurer als die Originale.
Das Buch ist bestimmt interessant zu Lesen zwinkern

Viele Grüße, Gabi


Geschrieben von: tokahai am: 19.10.14, 19:08:54
Wenn ich mich recht erinnere gibt es noch einen weiteren Neudruck, die alle vom Originalstein stammen...irgendwo hab ich den auch noch...mal sehen, ob ich ihn wiederfinde.


Geschrieben von: Buddenbrook am: 19.10.14, 22:14:12
Hallo,

es gibt insgesamt drei "amtlich genehmigte Neudrucke vom Urstein" der Lübeck-Marken. Den besagten von 1872 (Auflage 250) und dann die beiden von 1959 und 1961.

Kurze Zusammenfassung aus dem Doberer: "Der 1872 Neudruck weist die gleichen Echtheitsmerkmale auf, wie die Originale. Die 1959er Neudrucke weisen Retuschen auf, weil der Urstein vom verharzten Fett gereinigt und neu eingeschwärzt wurde. Im Neudruck von 1962 sind die Retuschefehler nicht mehr enthalten."

Vor dem Hintergrund sind die Neudrucke sehr interessant und für mich auch philatelistisch wertvoll. Und ja, es ist auch einfach möglich, die Lübeck 3 bis 7 ungebraucht für wenig Geld echt zu erwerben. Letztens gab es sogar mal eine Lübeck 1 mit Falschstempel und falschem Prüfzeichen für 20 €.

Viele Grüße
Thomas